LiHD-Akkupacks

Akkupack mit doppelter Kraft

Die Leistung der LiHD-Akkupacks von Metabo sind ähnlich zu kabelgebundenen Maschinen mit 1.600 Watt – und 8.0 Amperestunden (Ah) Kapazität. Die Akkus sind in drei Varianten mit 8.0, 5.5 und 4.0 Ah Kapazität verfügbar und mit allen Ladegeräten und Maschinen der 18-Volt-Klasse kompatibel.

Zwei 18-Volt Akkupacks können auch für sehr leistungsintensive Maschinen zum 36-Volt-Betrieb zusammengeschaltet werden. Dann liefert der LiHD-Akkupack bis zu 3.200 Watt. Die einreihigen Akkupacks liefern mit fünf Akkuzellen 800 Watt und 4.0 Ah. Die heute gängigen Akkupacks im Markt schaffen das auch – aber sie brauchen dafür als zweireihige Packs doppelt so viele Zellen. Leistung verdoppelt, Größe halbiert – auf diese Formel lässt sich der Unterschied der LiHD-Generation im Vergleich zum derzeitigen Marktstandard bringen. Die Maschinen haben demnach immer genügend Power für alle Arbeiten – vom kompakten Schlagschrauber bis zum großen Winkelschleifer. „Wir wollen professionellen Anwendern zeigen, dass sie auf ein System setzen, das die Entwicklung der Akku-Technologie seit den Anfängen prägt und nicht stehen bleibt“, sagt der Metabo Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht.

Drei Varianten mit 8.0, 5.5 und 4.0 Ah Kapazität

Die LiHD-Akkupacks mit 8.0 Ah sind selbst für Maschinen mit einem hohen Leistungsbedarf geeignet. Das sind beispielsweise große Akku-Sägen, Akku-Bohrhämmer oder Akku-Zweihand-Winkelschleifer. So können Anwender Ausklinkungen bei einem T-Träger in drei Minuten mit dem Akku-Winkelschleifer WB 36-18 LTX 230 erledigen; oder mit dem Akku-Schlagschrauber SSW 18 LTX 600 und einem LiHD-8.0-Ah-Akkupack 1000 Schrauben in Holz eindrehen. Die LiHD-Akkupacks schaffen eine Dauerleistung, die einer Netzmaschine mit 1.600 Watt entspricht und ist damit gut geeignet für Akku-Winkelschleifer, Akku-Sägen, aber auch LTX Akku-Bohrschrauber. Das Metabo ASC Ultra Ladegerät beispielsweise lädt die 5.5-Ah-Akkupacks in nur 46 Minuten auf. Die bisherige Kompakt-Version hat statt 3.5 nun eine Kapazität von 4.0 Ah – und das bei gleicher Baugröße. Die einreihigen Akkupacks sind zudem rund 100 Gramm leichter und deutlich flacher als von der Leistung und Kapazität vergleichbare zweireihige Li-Ion-Akkupacks mit 4.0 Ah. Sie eignen sich daher besonders für Bohr- und Schraubarbeiten.

Verbessertes Design von innen und außen

Auch das Äußere der Akkupacks hat sich verändert: Die Kapazitätsanzeige ist jetzt vorne. Das ermöglicht eine bessere Ablesbarkeit bei Werkzeugen wie Kombihammer oder Kreissäge. Mit einer gummierten Standfläche kann der Akku nicht mehr vom Arbeitstisch rutschen; zudem schützt sie die Oberfläche empfindlicher Werkstücke vor Kratzern. Die spezielle Abdichtung schützt die Batterie vor Metall- und Holzstäuben und verbessert so die Robustheit der Akkupacks. Alle LiHD-Akkupacks sind ab Mai auch im Pick+Mix-System erhältlich. Mit diesem können Anwender Maschinen, Akkus und Ladegeräte individuell zusammenstellen. Hier finden Handwerker aller Gewerke unter mehr als 85 Maschinen in der 18-Volt-Klasse das passende Gerät für jede Anwendung. Die jetzige Akku-Generation sowie die Vorgänger aus dem Jahr 2009 sind auch in Zukunft mit allen Metabo Entwicklungen kompatibel. Der Nürtinger Elektrowerkzeug-Hersteller gibt eine kostenlose Garantie von drei Jahren auf seine Akkus. Ganz egal, wie hart mit dem Akku gearbeitet oder wie oft er geladen wurde.

Eine Antwort schreiben