Akkuschleifer von Festool

Was zeichnet einen idealen Akkuschleifer aus? Leicht und ausbalanciert sollte er sein, dazu kraftvoll und ausdauernd und natürlich ein hervorragendes Handling besitzen. Nicht zuletzt muss das Schleifergebnis perfekt ausfallen. Die Liste mit Anforderungen seitens der Anwender ist also lang. Festools Antwort auf dieses ambitionierte Pflichtenheft ist die neue Akkuschleifer-Generation mit den Geräten RTSC 400, DTSC 400 und ETS 125.

Eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung spielt der neue Akkupack BP 18 Li 3,1 ERGO. Er wurde von Festool speziell für die Akkuschleifer entwickelt und in den Handgriff integriert. In Kombination mit dem bürstenlosen EC-TEC Motor liefern die drei kompakten Akkuschleifer damit eine Leistung wie aus der Steckdose, so zumindest der Hersteller. Ein weiterer großer Vorteil der Akkuschleifer liegt laut Festool in der Tatsache, dass die Ladezeit kürzer ist als die Laufzeit. Nach weniger als 30 Minuten ist der Akkupack BP 18 3,1 Li ERGO bereits wieder voll aufgeladen – die Laufzeit liegt im Durschnitt deutlich darüber. Ist der eingesetzte Akku leer, wird er kurzerhand mit dem aufgeladenen Ersatz-Akku ausgetauscht. Somit lässt es sich mit den drei neuen Akkuschleifern unterbrechungsfrei Schleifen.

Dank einer Drehzahl von 6.000 bis 10.000 Umdrehungen pro Minute und einem Hub von 2 Millimetern ist nicht nur eine variable Anpassung der Schleifleistung an die zu bearbeitende Oberfläche, sondern auch ein schneller Arbeitsfortschritt möglich. Hinzu kommt das niedrige Gewicht: die Akkuschleifer bringen „nackt“ – ohne ansteckbaren Longlife-Staubbeutel und Akku – lediglich 1 Kilogramm auf die Waage. Mit voller Ausstattung sind es gerade einmal 1,5 Kilogramm. Mit dem Netzadapter lassen sich die Schleifer ohne Longlife-Staubbeutel mit Absaugmobil inklusive Autostart-Funktion und Saugschlauch mit Strom aus der Steckdose betreiben. Dazu lässt sich einfach der Plug-it Netzadapter anstelle des Akkupacks BP 18 3,1 Li ERGO einstecken und mit dem Absaugmobil verbinden.

Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_01
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_02
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_03
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_04
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_05
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_06
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_07
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_08
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_09
Festool_RTSC_ETSC_DTSC-_10

 

Schlagworte:

Eine Antwort schreiben