Neuheiten von FLEX

Mit ihrem vielseitigen Produktportfolio spricht die FLEX Elektrowerkzeuge GmbH unterschiedlichste Zielgruppen an. In den letzten Monaten hat das Unternehmen wieder einige neue Geräte auf den Markt gebracht.

Winkelschleifer mit Power und Komfort

Ein leistungsstarker Winkelschleifer sollte in keinem Werkzeugbestand fehlen. Besonders praktisch für mobile Einsätze sind akkubetriebene Geräte. Hier hat FLEX gleich zwei Neuheiten auf den Markt gebracht: den LBE 125 18.0-EC mit einer variablen Geschwindigkeit von 3.500 bis 9.000 und den LB 125 18.0-EC mit einer fixen Geschwindigkeit von 9.000 Umdrehungen pro Minute. Mit ersterem arbeitet die Firma BAKI Torbau aus dem baden-württembergischen Schorndorf seit etwa einem halben Jahr. „Wir verwenden den Winkelschleifer vor allem zum Trennen von Stahlteilen. Dafür muss das Gerät genügend Kraft haben und gut in der Hand liegen“, erklärt Geschäftsführer Markus Bareiß. Zwei Eigenschaften die die Maschinen von FLEX vereinen. So sind beide Akku-Winkelschleifer mit gerade einmal 1,85 Kilogramm (ohne Akku) echte Leichtgewichte und zudem schlank designt. Der Softgrip federt Vibrationen ab und lässt sich dank des Umfangs von nur 147 Millimeter bequem umfassen. So kann man auch über längere Zeit hinweg ermüdungsfrei arbeiten. Der bürstenlose Motor ermöglicht gegenüber Winkelschleifern mit Bürstenmotoren eine um 65 Prozent höhere Laufzeit, 30 Prozent mehr Leistungsfähigkeit und eine zehnmal höhere Lebensdauer. „Zudem reicht der Akku beim LBE 125 18.0-EC locker für eine komplette Baustelle“, so Bareiß. Die Keep-Cool-Technologie schützt die Akkus vor Überhitzung. Zum Arbeitskomfort trägt die integrierte Konstantelektronik bei. Diese hält die Drehzahl auch bei höherer Belastung im gewünschten Bereich. Für Sicherheit sorgen die Anti-Kickback-Funktion und die Bremse, die das Werkzeug ohne Nachlaufzeit zum Stoppen bringt. Der Sanftanlauf ermöglicht einen langsamen, kontrollierten Start. Der Wiederanlaufschutz schützt vor einem ungewollten Neustart etwa nach einem Stromausfall.

Kompaktes Leichtgewicht

Neu ist auch der kabelgebundene EC-Winkelschleifer L 13-10 125-EC. Mit einem Greifumfang von 183 Millimetern ist er bis zu elf Prozent schlanker als andere Geräte seiner Klasse, mit 295 Millimetern bis zu elf Prozent kürzer und mit zwei Kilogramm Gewicht rund 17 Prozent leichter als ein vergleichbares Modell mit Bürstenmotor. Auch beim L 13-10 125-EC erhöht der bürstenlose Motor Laufzeit, Leistung und Lebensdauer deutlich. Ebenso wie die akkubetriebenen Modelle verfügt auch er über Sanftanlauf, Wiederanlaufschutz, Anti-Kickback-Funktion und Konstantelektronik. Überlastschutz und Überhitzungsschutz schonen die Maschine zusätzlich. Komfortabel sind die werkzeuglos verstellbare Schutzhaube und der Spindelstopp für einen einfachen Werkzeugwechsel. „Für eine schonende Armhaltung sorgt unter anderem der schräg montierte Seitenhandgriff“, ergänzt Bareiß.

Allrounder für Sägearbeiten

Eine weitere Neuentwicklung ist die Akku-Stichsäge JSB 18.0-EC, eine Bügelvariante der bereits Anfang 2020 als Fäustling erschienenen und ansonsten bau- sowie funktionsgleichen JS 18.0-EC. Die Geräte überzeugen mit den geringsten Vibrationswerten ihrer Klasse und verhindern so auch bei längerem Arbeiten Ermüdungserscheinungen. Dank stufenlos verstellbarer Geschwindigkeit eignen sie sich für unterschiedlichste Materialien. Für eine noch feinere Justierung der Sägeblattbewegungen sorgt der vierstufig einstellbare Pendelhub. Die Sägen übertreffen vergleichbare Modelle in der Akkulaufzeit um 65 und in der Leistung um 30 Prozent. Der bürstenlose EC-Motor sorgt für eine zehnmal längere Lebensdauer. Die Lasterkennung ermöglicht ein sauberes, kontrolliertes Anschneiden. Tischler-Azubi Jannik Rohling von der Schreinerei formart aus Bad Homburg arbeitet seit einigen Monaten mit der JS 18.0-EC. „Das Gewicht der Säge liegt genau im Zentrum der Handfläche. So kann man besonders kontrolliert arbeiten, ob bei geraden Schnitten oder Kurven. Oft säge ich mein Material auch von unten an, um ausrissfreie Schnitte zu bekommen und einen besseren Blick auf das Werkstück zu haben. Gerade dann ist die ergonomische Bauweise von Vorteil“, so Rohling. „Zu erwähnen ist darüber hinaus auch der Push-Schalter. Dieser ermöglicht es, die Maschine einfach aus der Arbeitshaltung heraus ein- und auszuschalten, was das Verletzungsrisiko immens minimiert“, ergänzt Geschäftsführer Sven Gottschalk. Saubere Schnitte gewährleisten außerdem die doppelte Rollen-Sägeblattführung und der Kunststoff-Splitterschutz. Zusätzliche Flexibilität bietet der um 45 Grad anwinkelbare Sägeschuh. Für einen bequemen Halt sorgt der Soft-Grip. Die Kunststoff-Gleitsohle schützt empfindliche Oberflächen. Dank der Open-Close-Funktion lassen sich Sägeblätter kinderleicht wechseln. Ein weiteres Plus in Sachen Komfort ist das LED-Licht für die Arbeit auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Zudem bläst die Kühlluft der Maschine störende Späne aus der Schnittspur, die sonst das Gerät ausbremsen und den Motor heißlaufen lassen könnten.

Kraftpaket für schwere Schraubfälle

Ein echtes Kraftpaket ist der neue Akku-Schlagschrauber IW ¾ 18.0-EC. Mit seinen 1.000 Newtonmetern Schlagkraft und einem Lösemoment mit 1.680 Newtonmeter lassen sich auch festsitzende oder angerostete Schrauben einfach lösen. Der bürstenlose EC-Motor schafft bis zu zehn Prozent mehr Schrauben als vergleichbare Modelle. Mit dem Gerät wendet sich FLEX gezielt an Pkw- und Lkw-Werkstätten sowie die Bereiche Baumaschineninstandsetzung, Metallanlagenbau und Dienstleister für Landmaschinentechnik. Zu letzteren gehört die Schwarz GmbH Landtechnik-Ökotech Vertrieb in Aspach. Nach etwa zwei Monaten möchte Außendienstmitarbeiter Reiner Thürmer das Gerät nicht mehr missen – ob beim Räderwechsel oder bei Reparaturen. „Gerade bei hartnäckig festsitzenden Schrauben ist der Schlagschrauber ungemein praktisch. Was in Handarbeit enorm viel Kraft und Zeit erfordern würde, erledigt die Maschine schnell und unkompliziert“, sagt er. Dank variabel wählbarer Schlagzahl eignet sich der IW ¾ 18.0-EC für viele Anwendungen. Durch die Entkoppelung von Handgriff und Antrieb werden Vibrationen abgefangen. Dies schützt den Anwender und ermöglicht ausdauerndes Arbeiten. Die Soft-Grip-Gummierung sorgt für einen sicheren, bequemen Halt. Gasgebeschalter und stufenlos verstellbare Drehzahl sorgen für Präzision bei der Arbeit. Das verstärkte Gehäuse schützt die Maschine, der umlaufende Gummipuffer den Akku vor Schäden. Ein weiterer Pluspunkt: das integrierte LED-Licht.

Staub absaugen mit Köpfchen

Mit dem Akku-Sauger VC 6 L MC 18.0 und dem baugleichen kabelgebundenen VC 6 L MC 230 V spricht FLEX gezielt Anwender aus der Endmontage, dem Kfz-Bereich sowie Maler, Monteure, Trockenbauer und Bau-Montageschreiner an. Das geringe Gewicht von 4,7 Kilogramm macht die Sauger zu idealen Begleitern. Mit ihrem Behältervolumen von sechs Litern eignen sie sich für alle Stäube der Klasse L. Ein Unterdruck von 230 Millibar und ein Luftvolumen von 2.280 Litern pro Minute bringen eine starke Absaugleistung. Praktisch ist der Kompaktschlauch, der sich von 0,5 auf 2,5 Meter ausziehen lässt. Der Flachfaltenfilter hat eine hohe Aufnahmekapazität und lässt sich dank Push & Clean-Funktion kinderleicht reinigen. Wer mit dem Sauger unterwegs ist, profitiert von den integrierten Zubehörhalterungen am Motorenkopf. Bei der Arbeit auf Leitern oder Gerüsten lässt sich der Kompaktsauger dank Tragegurt einfach am Körper befestigen. Eigenschaften, die auch formart-Geschäftsführer Sven Gottschalk überzeugen. Er arbeitet mit der akkubetriebenen Variante. „Gerade bei mobilen Einsätzen ist so ein kompaktes Gerät von Vorteil. Das gilt vor allem dann, wenn etwa kein Fahrstuhl vorhanden ist, man auf Leitern arbeitet oder schwer zugängliche Bereiche zu reinigen hat. Der Akku hat zudem genügend Power für eine komplette Küchenmontage.“

 

Affiliate & Haftungsausschluss

Affiliate

Blackview BV4900 Pro
Preisgünstiges Outdoor Smartphone ohne Vertrag; 4GB RAM, 64GB ROM; Android 10; 13MP+5MP Kamera; 5580mAh Akku; 5.7 Zoll HD+ Display; Dual SIM; NFC, OTG; IP68 Wasserdicht
Schlagworte:

Eine Antwort schreiben