Collomix Rotationsmischer AOX-KM

Rotationsmischer für Wintermörtel

Der Rotationsmischer AOX-KM spezial von Collomix dient für die optimale Aufbereitung von Wintermörtel. Klebemörtel dieser Art – auch Klimamörtel oder Niedrigtemperaturmörtel genannt – sind speziell für die Verarbeitung bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geeignet. Sie ermöglichen das Verkleben und Armieren von Wärmedämmplatten auch in der kälteren Jahreszeit.

Dem Mischen kommt einen entscheidende Bedeutung zu, um Niedrigtemperaturmörtel erfolgreich zu verarbeiten. Die Herausforderung beim Wintermörtel liegt darin, ausreichend Wärme für die Verarbeitung bei kalten Temperaturen zu erzeugen. So lag der Fokus bei Collomix darauf, die Materialkomponenten während des Mischprozesses so zu vermengen, dass durch die chemische Reaktion viel Hydrationswärme entsteht. Wird ausreichend Wärme erzeugt, kann der Mörtel auf kaltem Untergrund sicher verarbeitet werden und entsprechend abbinden.

Für den Schritt des Mischens hat sich herausgestellt, dass das Mischwerkzeug, seine Geometrie und Drehzahl von zentraler Bedeutung sind. Ein wichtiger Prozessschritt ist das Einhalten der Reifezeit nach dem ersten Mischvorgang, um die gewünschte Reaktion der Komponenten zu erreichen.

Optimales Mischverfahren

Die Mörtelhersteller haben klare Anforderungen an das Mischen: Einen Sack Kleber (ca. 40 Liter) in einem Schritt anmischen, um diesen anschließend zum Kleben von Dämmplatten oder zum Armieren des Gewebes einzusetzen. Für eine zügige Verarbeitung zum Armieren bereitet man den Kleber etwas luftiger auf – dafür ist ein spezielles Mischwerkzeug nötig. Nach diversen Tests unterschiedlicher Mischprinzipien kristallisierte sich das Mischverfahren des Collomix Rotationsmischers AOX als optimal heraus. Hier dreht sich einerseits der Mischeimer, und zusätzlich findet die Vermischung über ein eigenes, separat angetriebenes Mischwerkzeug statt. Ein zusätzlich angebrachter Rand- und Bodenabstreifer verhindert Materialablagerungen im Eimer und unterstützt die rückstandsfreie Durchmischung der Masse. Das schnelllaufende Mischwerkzeug bereitet den Sackinhalt in 90 Sekunden perfekt auf. Eine Zeitschaltuhr an der Maschine sorgt für die Einhaltung der vorgeschriebenen Mischzeit und für Prozesssicherheit. Drei Minuten vormischen – eine Minute Reifezeit – Nachmischen, nur so kann der verarbeitungsfertige Wintermörtel gelingen.

Collomix Rotationsmischer AOX-KM


Affiliate

FFP2 Masken

Falls die Maskenpflicht wieder verschärft wird!

AngebotBestseller Nr. 1
Medisana RM 100 FFP2/KN 95...
  • Schutzklasse FFP2/KN 95: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als...
Bestseller Nr. 2
Jiandi, 10er-Pack, KN95 / FFP2...
  • LEISTUNG: KN95 und FFP2 beziehen sich auf die chinesischen und europäischen Standards für Filtermasken. Diese Maske hat mehrere...
Bestseller Nr. 3
Simplecase FFP2 Maske,...
  • Passform: Universelle Passform

Affiliate & Haftungsausschluss

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte Dame und Herren,

    Sie schreiben:
    sind speziell für die Verarbeitung bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt geeignet. Sie ermöglichen das Verkleben und Armieren von Wärmedämmplatten auch in der kälteren Jahreszeit.
    Stellungnahme:
    Bitte unterlassen Sie solche reißerischen Artikel, denn man kann vielleicht einen Mörtel
    bei Minusgrade mit der von Ihnen beschriebenen Maschine anrühren, aber auf gefrorene Flächen nicht verputzen.
    Sollten Sie dennoch eine Produkt kennen das sich auf gefrorenen (unter 3 Grad Bauteiltemperatur) UNTERGRUND auftragen lässt, und/oder nach dem Auftragen bis zum Abbinden nicht gefriert, dann teilen Sie mir das Bitte mit, ich lerne gerne dazu.
    Solche Artikel werden von Architekten und Bauherren gerne genutzt um Handwerker unter Druck zu setzen. Auch möchte ich Sie gerne sehen, wenn Sie den Kübel und Maschine reinigen wollen, vielleicht mit Lösungsmittel oder Wasser mit Frostschutz?

    Einen erfolgreiche Tag wünscht Ihnen Michael Bleich

    • Josef Schneider Antworten

      Sehr geehrter Herr Bleich,

      herzlichen Dank für Ihre kritischen Anmerkungen. Jedoch geht es in unserem Beitrag um das Rührgerät, welches speziell für Wintermörtel entwickelt wurde, und nicht um Sinn oder Unsinn solcher Materialien.
      Denn dass es Wintermörtel gibt ist eine Tatsache, die sich nicht wegdiskutieren lässt – auch nicht durch eine Nicht-Veröffentlichung.
      Beispielsweise hat das renommierte Portal Baunetz Wissen darüber berichtet:
      https://www.baunetzwissen.de/mauerwerk/tipps/news-produkte/moertel-fuer-minusgrade-4434053

      Solche Materialien pauschal zu verteufeln ist sicherlich genauso falsch, wie diese als Wundermittel anzupreisen. Dass bei Ihnen der Eindruck entstanden ist, wir würden „reißerisch“ berichten, tut uns leid. Was das Reinigen von Werkzeugen bei Minusgraden betrifft: In meiner aktiven Zeit als Handwerker (immerhin rund 20 Jahre) stand ich öfters auf Baustellen im Freien und habe Werkzeuge gereinigt, ohne dass etwas eingefroren ist. Man muss sich nur schnell genug bewegen. Oder wie mein Chef immer sagte: „D´Hose miäsä wacklä“ 😉

      In diesem Sinne grüßt Sie herzlichst aus Stuttgart
      Josef Schneider

Eine Antwort schreiben