Schimmel - Foto von: Gokhan Okur

Schimmel entfernen

Schimmel sieht nicht nur unschön aus. Er kann auch ein wesentliches Risiko für die Gesundheit darstellen. Wie Schimmel entsteht und wie Sie ihn wieder loswerden, erfahren Sie in unserem Schimmelguide.

Schimmelpilze gehören zu einer Gattung von Pilzen, die Pilzfäden und Sporen ausbilden. Normalerweise sind sie harmlos und ein natürlicher Bestandteil unserer Umgebung. Kommen sie jedoch in sehr hohen Konzentrationen vor, können Schimmelpilze gesundheitlichen Probleme auslösen. Zu diesen zählen unter anderem Atemwegsbeschwerden und allergische und reizende Reaktionen, aber auch Kopfweh und Müdigkeit.

Ob Schimmel in Innenräumen entsteht, hängt zum Großteil von drei Faktoren ab: Feuchtigkeit, Raumtemperatur und Nährstoffangebot. Schimmelpilze können in der Regel eine Vielzahl von Oberflächen befallen. Allerdings kann der Pilz nur dann wachsen, wenn eine gewisse Feuchtigkeitsgrenze überschritten wird. Diese liegt bei ungefähr 80 % relativer Luftfeuchtigkeit an der Oberfläche einer Wand oder eines Möbelstücks.

Während sie wachsen, bilden Schimmelpilze Zellfäden. Diese sind farblos und mit bloßem Auge nicht erkennbar. Wächst der Pilz weiter, bildet er Sporen aus. Diese sind gefärbt und bilden die typischen schwarz-gelben Schimmelpilzflecken. Auch über seinen modrigen Geruch kann man Schimmel aufspüren. Sobald Sie erste Anzeichen von Schimmelpilz entdecken, sollten Sie den betroffenen Raum gründlich untersuchen. Denn Schimmel wächst meist im Verborgenen.

Je nach Ausmaß der Verbreitung, empfehlen sich verschiedene Mittel zur Bekämpfung des Schimmels.

1 Kommentar

  1. Werner Schwille Antworten

    Als Sofortmaßname empfehlen wir die Flächen großflächig mit 15 % Wassrstoffperoxid Lösung mit Sprühflasche mehrmals einsprühen und trocknen lassen. Danach kann der
    Schimmel mittels Staubsauger abgesaugt werden.

    Ist die Wand laufend feucht oder nass empfehlen wir eine Taupunkt- Lüftung einbauen zu
    lassen, die einen mehrfachen Luftwechsel durchführt bis die Wand abgetrocknet ist und
    sich kein neuer Schimmelmehr bilden kann.

Eine Antwort schreiben