Studie: Service-Siegel

Wenn Dienstleister ein Qualitäts-Siegel vorweisen können, ist das für sie von Vorteil. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Knapp ein Fünftel der Befragten bevorzugen einen Dienstleister mit Service-Siegel. Letztere profitieren finanziell.

Das Hamburger Marktforschungsinstitut Splendid Research hat 2.400 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren online zum Thema Service-Siegel befragt. Die Studie hinterfragte deren generelle Einstellung zu Service-Siegeln. Auch die Relevanz von Siegeln für bestimmte Branchen sollte die Studie aufzeigen. Die Autoren der Studie untersuchten 14 Service-Siegel. Kriterien waren

  • Bekanntheit,
  • Käuferanteil,
  • Vertrauen und
  • Zielgruppen sowie deren Kaufverhalten und Preisbereitschaft.
Service-Siegel positiv

Service-Siegel wirken sich positiv aus:

  • 22 Prozent der Siegel-Kenner ziehen den zertifizierten Dienstleister vor
  • 43 Prozent akzeptieren damit verbundene, zumindest geringfügig höhere Preise
  • 45 Prozent halten einen Dienstleister mit Siegel grundsätzlich für glaubwürdiger
  • Knapp ein Drittel verbindet mit Qualitäts-Siegeln eine gesteigerte Beratungsqualität

Die Studie ergab zudem, dass jüngere Personen Service-Siegel deutlich positiver bewerten als die Gruppe der über 39-Jährigen.

Vertrauen in Testinstitute

Die Akzeptanz von Gütesiegeln hängt vom jeweiligen Prüfinstitut ab. Am besten schneiden dabei staatliche Testinstitute ab. 58 Prozent halten diese für vertrauenswürdig.

Das Ranking von Testinstituten:

  • Staatliche Testinstitute 58 %
  • Staatliche Behörden 58 %
  • Umwelt-, Tierschutz- und Menschenrechtsorganisationen 54 %
  • Private Testinstitute ohne Gewinnabsicht 54 %
  • EU 44 %
  • Staatlich geförderte Vereine, Verbände und Stiftungen 43 %
  • Private Unternehmensverbände 18 %
  • Unternehmen 16 %
  • Private Testinstitute mit Gewinnabsicht 15 %

 

Service-Siegel

Die vollständige Studie kostet 1.750 Euro und lässt sich bei Splendid Research bestellen. Der Infoflyer zur Studie ist kostenlos.

Eine Antwort schreiben