Akku-Kehrmaschine

Die Ryobi Akku-Handkehrmaschine R18SW3 dient als praktische Alternative zu Besen und Kehrschaufel oder zum Allessauger. Die beiden großen Kehrwalzen werden dank Akkukraft elektrisch angetrieben. Sie drehen sich mit hoher Geschwindigkeit und sammeln den Kehricht kraftvoll ein. Selbst größere Stücke wie Holzabfälle oder Mörtelreste werden ohne Probleme in den Schmutzbehälter befördert.

Die Kehrbreite der Akku-Kehrmaschine beträgt 53 Zentimeter. Der 17 Liter fassende Schmutzbehälter lässt sich an einem großen, stabilen Handgriff an der Oberseite leicht entnehmen und entleeren. Eine werkzeuglose Höhenverstellung mit Anpassung des Neigungswinkels der beiden Bürsten ermöglicht die Aufnahme von grobem und feinem Schmutz auf verschiedensten Oberflächen von Asphalt über Gehwegplatten bis hin zu Pflastersteinen.

Die Akku-Kehrmaschine besitzt ein Dreipunktfahrwerk. Neben einer Laufrolle im Heck sind zwei um 360 Grad drehbare Rollen in den beiden Seitenbürsten positioniert. Das verleiht dem nur rund 8 Kilogramm schweren Gerät die entsprechende Wendigkeit. Die Maschine lässt sich laut Hersteller mit weniger Kraftaufwand als herkömmliche Handkehrmaschinen bewegen. Dabei ermöglicht der breite und höhenverstellbare Griffbügel eine exakte Führung bei rückenschonender Körperhaltung. Für die Lagerung kann der Bügel umgeklappt werden. Dann lässt sich die Maschine platzsparend aufrecht abstellen.

Das Ein- und Ausschalten ist mit dem Fuß an einem Kickschalter an der Rückseite möglich, wo auch der Akku eingeschoben wird. Die Kehrmaschine R18SW3 wird ohne Akku und Ladegerät angeboten. Wer bereits ein Gerät mit einem ONE+ Akku besitzt, kann diesen verwenden. Aktuell gibt es in diesem Akkusystem über 100 kompatible Geräte. Alternativ bietet Ryobi auch Starter-Sets mit Ladegerät und 18 Volt Akkus mit Kapazitäten von 1,5 Ah bis 9,0 Amperestunden an.

Weitere Informationen: www.ryobitools.eu

Eine Antwort schreiben