Nuss-Sätze für Sonderanwendungen

Steck-Nüsse für Sonderanwendungen

Die Besonderheiten seiner seit Jahren bewährten Steckschlüsseleinsätze hat der Schraubwerkzeugspezialist Wera jetzt auch auf verschiedene Steck-Nuss-Sätze für Sonderanwendungen übertragen. Damit bietet der Hersteller neue anwenderzentrierte Lösungen für viele Einsatzgebiete.

Impaktor-Nüsse: für profilschonende Kraftübertragung

Das Impaktor-Programm von Wera steht für widerstandsfähige Werkzeuge, die auch auf starken Maschinenschraubern zur Anwendung kommen können. Bits und Halter sind seit 2011 im Markt etabliert, hinzugekommen sind jetzt neun ½˝-Steckschlüsseleinsätze. Diese sind mit überdurchschnittlichen Standzeiten in den Schlüsselweiten 13 bis 21 mm auch für elektrisch oder mit Druckluft angetriebene Schlagschrauber geeignet. Die Kraftübertragung erfolgt dabei besonders profilschonend: Das Sechskantprofil ermöglicht die Übertragung hoher Kräfte und belastet die Kanten der Schraubenmutter bzw. des Schraubenkopfes weniger als ein Zwölfkantprofil.

Impaktor-Nüsse

Darüber hinaus bieten die Impaktor-Nüsse einen zusätzlichen Anwenderschutz: Durch die Querbohrung und die Ringnut wird die Steck-Nuss mit einem Sicherungsstift oder O-Ring auf dem Elektrowerkzeug gesichert. Die Serie ist mit dem Werkzeugfinder „Take it easy“ ausgestattet, so dass der Anwender besonders schnell und leicht die richtige Nussgröße findet.

Deep Sockets: für schwer erreichbare Verschraubungen

Neu im Programm von Wera sind lange Steckschlüsseleinsätze, sogenannte Deep Sockets. Diese sind für tiefliegende Verschraubungen und das Arbeiten an überstehenden Gewindestangen in engen Bauräumen geeignet. Wie bei den Impaktor-Nüssen ermöglicht das Sechskantprofil auch hier die Übertragung hoher Kräfte, ohne das Profil zu beschädigen.

Steckschlüsseleinsätze

Die langen Steckschlüssel eignen sich sowohl für den Hand- als auch für den Maschinenbetrieb. Sie sind zur einfachen Handhabung mit einer griffigen Rändelung ausgestattet. Die neue Serie umfasst 42 Nüsse in den Schlüsselweiten 4 – 24 mm in ¼˝, ⅜˝ und ½˝. Damit sich der Anwender nicht vergreift, hat auch diese Serie den Werkzeugfinder „Take it easy“ mit Farbkennzeichnung erhalten.

VDE-Bit-Nüsse: für spannungsgeladene Arbeiten

Die Bit-Nüsse (⅜˝) in VDE-Version sind in zehn verschiedenen Größen in TORX® (TX 20 – TX 45) und Innensechskant (SW 4 – 8 mm) verfügbar. Die Steck-Nüsse sind bei 10.000 Volt stückgeprüft. Die Haltefunktion der Nüsse reduziert die Gefahr des Schraubenverlustes bei der Zuführung des Werkzeugs zum Bauteil. Dies ist eignet sich vor allem in schwer zugänglichen Arbeitsbereichen.

Bit-Nüsse in VDE-Version

Darüber hinaus bieten die Bit-Nüsse zusätzliche Sicherheit durch einen gelben Isolationskern. Dieser Kern wird bei einer eventuellen Beschädigung der äußeren roten VDE-Isolationsschicht sichtbar. Die Konstruktion der Steck-Nüsse ist kurz und kompakt. Daher sind sie auch für Arbeiten unter beengten Verhältnissen geeignet. Drei XZN-Bit-Nüsse für Innenvielzahn-Schrauben ergänzen das VDE Programm.

Transport: sicher und übersichtlich

Zu allen drei neuen Nuss-Serien gehören Belts, mit denen der Anwender die Steck-Nüsse sicher und für den Einsatz übersichtlich transportieren kann. Die Belts sind mit einem Vliesrücken ausgestattet. Daher können sie mittels Klettband an Wand, Regal oder Werkstattwagen befestigt beziehungsweise an das Werkzeug-Transportsystem Wera 2go angedockt werden.

Eine Antwort schreiben