„Wireless Charging“-Akkus

Das „ Wireless Charging System“ von Bosch bekommt Zuwachs in der 10,8 Volt-Klasse: den 2,5 Ah-Akku GBA 10,8V 2,5 AH OW-B Professional. Handwerker können die Vorteile des induktiven Ladens damit erstmals in der 10,8 Volt-Klasse nutzen. Wie bei den 18 Volt-Geräten laden die Werkzeuge bei Kontakt mit dem „ Wireless Charging “-Ladegerät und sollen so jederzeit einsatzbereit sein. Außerfem haben sie keine Kontaktstellen mehr und sollen deshalb unempfindlich gegenüber Wasser, Staub und Schmutz sein.

Neben der stationären Lösung mit Rahmen, der an Werkbänken, Regalen oder an Arbeitsflächen montiert werden kann, gibt es auch für die 10,8 Volt-Klasse mobile Lösungen wie die „ Wireless Charging L-Boxx Bay“. Durch ein entsprechendes Einlage-Set werden die 10,8 Volt-Akkus direkt in der L-Boxx auf dem Weg zum Einsatzort geladen.

Geringerer  Planungsaufwand

Durch das Laden von Akkus während der Fahrt sollen Profis ihren Arbeitstag effizienter nutzen können. Sie müssen nicht länger darauf achten, dass alle Akkus bereits vor dem Einsatz betriebsbereit sind. Das minimiert den Planungsaufwand und spart Zeit. Mit der „Wireless Charging L-Boxx Bay“ ist der 2,5 Ah-Akku in 40 bis 70 Minuten zu 80 Prozent geladen, je nach Stromversorgung und Fahrzeugtyp. Das gleichzeitige Laden von zwei Akkus ermöglicht zudem sehr lange Arbeitseinsätze vor Ort. Dadurch können Handwerker ohne Unterbrechung arbeiten. Mit vollgeladenem Akku kann man mit dem Bohrschrauber GSR 10,8 V-EC Professional zum Beispiel bis zu 1 000 Schrauben mit 4 x 40 Millimetern in Weichholz eindrehen. Die Kreissäge GKS 10,8 V-LI Professional sägt bis zu 25 Meter MDF-Platten mit 18 Millimeter Dicke und die Stichsäge GST 10,8 V-LI Professional bis zu 7,5 Meter Weichholz mit einer Dicke von 24 Millimetern.
Das Laden erfolgt über den Zwölf-Volt-Anschluss im Fahrzeug. Ein zum System gehörender Spannungswandler sorgt für die richtige Energieübertragung zur Ladestation. Alternativ kann die mobile Ladestation auch direkt an eine vorhandene 220 Volt-Bordspannungssteckdose angeschlossen werden. Wer induktive Akkus im Fahrzeug auf kleinstem Raum aufladen will, kann auf den „Wireless Charging Car Charger“ zurückgreifen. Er entspricht der Größe der stationären Ladestation, ist also rund 17 x 12 Zentimeter groß, und verfügt ebenfalls über einen Zwölf-Volt-Anschluss.

Angebot
Elektrischer Eiskratzer
Der EDI 4 von Kärcher entfernt mit sechs stabilen Kunststoffklingen, selbst hartnäckige Vereisungen auf allen Autoscheiben.

Mit bisherigem System kompatibel

Wer bereits ein Ladegerät GAL 1830 W Professional oder eine „ Wireless Charging L-Boxx Bay“ besitzt, kann den 10,8 Volt-Akku sofort laden: Er ist mit dem bisherigen System kompatibel. Darüber hinaus zählt er zum „Flexible Power System“ von Bosch: Er ist bis auf wenige konstruktionsbedingte Ausnahmen kompatibel zu sämtlichen Akku-Werkzeugen derselben Volt-Klasse. Das 10,8 Volt-Programm umfasst derzeit 27 Geräte vom Bohrschrauber bis hin zum Staubsauger.

Verschiedene Varianten

Die 10,8 Volt „ Wireless Charging“-Akkus sind ab Mai 2016 in folgenden Varianten im Fachhandel erhältlich:
•    einzeln für 75 Euro,
•    als Starter-Set mit Akku und „Wireless Charging“-Ladegerät GAL 1830 W Professional für 125 Euro.

Alle genannten Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung zuzüglich Mehrwertsteuer. Änderungen sind vorbehalten.

Quelle: Bosch

Affiliate

Bosch Akku-Bohrhammer
1.943 Bewertungen
Bosch Akku-Bohrhammer
18 Volt Akku Bohrhammer GBH 18V-21, max. Schlagenergie 2 Joule, inkl. 2 Stck. 5.0Ah Akku, Ladegerät 6-tlg. Bohrmeißel-Set, im Koffer)

Eine Antwort schreiben