Akku-Laubbläser Test

Akku-Laubbläser Test

Einhell, Metabo, Ryobi oder Stiga – sechs Akku-Laubbläser durften miteinander um die Wette blasen. Es war jedoch von vornherein klar, dass es bei unserem Akku-Laubbläser Test keinen Testsieger geben wird.

Akku-Laubbläser Test

Akku-Laubbläser sind flexibel, umweltfreundlich und – im Vergleich zu benzinbetriebenen Akku-Laubbläsern – leise. Insgesamt haben wir sechs Akku-Laubbläser von vier namhaften Herstellern getestet, darunter drei 18 Volt-, zwei 36 Volt und ein 48 Volt-Gerät.

Eines war dabei von vornherein klar: Einen Testsieger konnte es in unseren Akku-Laubbläser Test nicht geben. Zu unterschiedlich war das Testfeld. Vom kleinen Handgerät bis hin zum rückentragbaren Akku-Laubbläser waren alle Leistungsklassen vertreten.

Einhell GE-CL 18 Li E Akku-Laubbläser

Angebot
Akku-Laubbläser von Einhell
Leichtestes Gerät im Test. Leise. Akku ist schnell aufgeladen. Ideal für kleinere Gärten, Beete oder Terrassen.

Der Laubbläser von Einhell ist ein kleines, handliches Gerät. Unser Testgerät war mit einem 18-Volt-Akku mit 2,0 Ah ausgestattet. Die Stiftung Warentest hat diesen Akku erst kürzlich mit „gut“ bewertet und als Testsieger gekürt. Der Akku-Laubbläser von Einhell ist vor allem für den Bedarf von Hobbygärtnern ausgelegt und eignet sich zur gründlichen und einfachen Reinigung im Garten. Die Intensität lässt sich mit einer elektronischen Drehzahlregulierung in sechs Stufen variabel einstellen. Sein geringes Gewicht macht eine bequeme Einhand-Bedienung möglich. Was negativ auffiel: Ist das Saugrohr erst einmal aufgesteckt, lässt es sich nur mit größter Mühe wieder entfernen.

Einhell Akku-Laubbläser im Test*)

  • Gewicht Gerät: 1.339 g
  • Gewicht Akku (2,0 Ah): 402 g
  • Lautstärke: 86,0 db(A)
  • Länge: 88 cm
  • max. Schub: 195 g (bei 40 cm Abstand auf 690 cm² Fläche)
  • Laufzeit: 18 Minuten (mit 2,0 Ah Akku)
  • Akku-Ladezeit: 41 Minuten (Ladegerät Power-X-Charger 3 A)

Metabo LB 18 LTX BL Akku-Laubbläser

Akku-Laubbläser von Metabo
Mit dem 10Ah-Akku läuft der Akku-Laubbläser rund 45 Minuten lang. Das ist ein Spitzenwert, den kein anderes Gerät im Test erreichte. Starke Blasleistung und solide Verarbeitung empfehlen den Akku-Laubbläser von Metabo für große Flächen in Garten, Haus und Werkstatt. Dank Tragegurt auch gut für Senioren geeignet.

Der mittelgroßes 18-Volt-Laubbläser ist mit einem gepolsterten Schultergurt ausgestattet. Das ermöglicht körperschonendes, ergonomisches Arbeiten. Mittels Schieberegler lässt sich die Blaskraft stufenlos einstellen. Das Metabo-Gerät ist gefühlt eines der kräftigsten im Testfeld, was die Schubmessung im Nachhinein bestätigte. Bei der Ausdauer liegt der Metabo-Bläser dank großem 10,0 Ah Akku ganz vorne. Der kraftvolle Akku-Laubbläser eignet sich zum zügigen Entfernen von Laub und Schmutz auf Plätzen und Wegen. Der arretierbare Gasgebeschalter ermöglicht eine konstante Blaskraft im Dauerbetrieb. Der bürstenlose E-Motor ist leistungsstark und wartungsfrei.

Metabo Akku-Laubbläser im Test

  • Gewicht Gerät: 2.305 g
  • Gewicht Akku (10,0 Ah): 1.016 g
  • Lautstärke: 94,0 db(A)
  • Länge: 97 cm
  • max. Schub: 640 g (bei 40cm Abstand auf 690cm² Fläche)
  • Laufzeit: 45 Minuten (mit 10,0 Ah Akku)
  • Akku-Ladezeit: 100 Minuten (Ladegerät ASC 145)

Ryobi RY18BLXA-140 Akku-Laubbläser

Akku-Laubbläser von Ryobi mit 18 Volt
Der Ryobi-Laubbläser überzeugt mit moderatem Gewicht und starker Blasleistung. Der bürstenlose Motor ist leistungsstark und wartungsfrei. Ideal für mittelgroße Grundstücke.
Der handliche 18-Volt-Laubbläser kam mit einem 4,0 Ah Akku zu uns. Für eine optimale Kontrolle lässt sich die Geschwindigkeit mit einem Gasgebeschalter variabel einstellen. Ein Turbo-Modus erhöht die Leistung bei besonders hartnäckigem, möglicherweise feuchtem Laub. Der Aufdruck „brushless“ weist auf einen wartungsfreien, bürstenlosen E-Motor hin.

Ryobi 18 Volt Akku-Laubbläser im Test

  • Gewicht Gerät: 1.987 g
  • Gewicht Akku (4,0 Ah): 724 g
  • Lautstärke: 95,0 db(A)
  • Länge: 94 cm
  • max. Schub: 720 g (bei 40cm Abstand auf 690cm² Fläche)
  • Laufzeit: 18 Minuten (mit 4,0 Ah Akku)
  • Akku-Ladezeit: 127 Minuten

Ryobi RBL36JB Akku-Laubbläser

Angebot
Ryobi 36V-Akku-Laubbläser
Im Vergleich zum 18-Volt-Gerät von Ryobi bietet der 36-Volt-Laubbläser von allem etwas mehr. Das muss aber nicht immer von Vorteil sein: Mehr Gewicht, höhere Lautstärke, längere Akku-Ladezeit. Trotzdem: Für alle, die bereits das 36-Volt-System von Ryobi nutzen, ist das Gerät eine gute Ergänzung.
Der 36-Volt-Laubbläser von Ryobi ist infernalisch laut. Mit fast 108 Dezibel kann er sich mit manchem Benzin-Laubbläser messen. Dabei bleibt die Schubleistung hinter dem 18-Volt-Gerät aus gleichem Hause deutlich zurück. Trotzdem: seine Leistung reicht aus, um auch nasses Laub und hartnäckigen Schmutz wegzublasen. Positiv aufgefallen ist der Gasgebeschalter, mit dem man die Leistung des Geräts regeln kann. Allerdings ist dieser so platziert, dass man ihn beim Aufnehmen des Geräts oft unbeabsichtigt betätigt.

Ryobi 36 Volt Handgerät Akku-Laubbläser im Test

  • Gewicht Gerät: 2.499 g
  • Gewicht Akku (4,0 Ah): 1.398 g
  • Lautstärke: 107,7 db(A)
  • Länge: 82 cm
  • max. Schub: 560 g (bei 40cm Abstand auf 690cm² Fläche)
  • Laufzeit: 22 Minuten (mit 4,0 Ah Akku)
  • Akku-Ladezeit: 158 Minuten (Ladegerät RY36C17A)

Ryobi RY36BPXA-0 Akku-Laubbläser

Rückentragbarer Ryobi 36V-Akku-Laubbläser
1 Bewertungen
Rückentragbarer Ryobi 36V-Akku-Laubbläser
Ein beeindruckend großes Gerät mit bemerkenswerter Schubleistung. Das Gerät kann mit zwei Akkus betrieben werden, was der Ausdauer zugute kommt. Der Laubbläser ist verhältnismäßig leise - aber nicht so leise, wie die Werbung verspricht. Für große Grundstücke geeignet.
Das große 36 Volt Gerät wird mit einem Tragegeschirr auf dem Rücken getragen. Dank extrem hoher Blasleistung ist auch nasses Laub und festsitzender Schmutz ruckzuck weggeblasen. Eine Geschwindigkeitsregelung ermöglicht die Einstellung und Beibehaltung der gewünschten Geschwindigkeit über einen längeren Zeitraum. Das Gerät bietet zwei Akku-Steckplätze. So lässt sich die Laufzeit bei Bedarf verdoppeln. Die Ladezeit des 6,0 Ah-Akkus ist sehr lang.

Ryobi 36 Volt rückentragbarer Akku-Laubbläser im Test

  • Gewicht Gerät: > 6.000 g
  • Gewicht Akku (6,0 Ah): 2.003 g
  • Lautstärke: 90,5 db(A)
  • Länge: 160 cm
  • max. Schub: 1.580 g (bei 40cm Abstand auf 690cm² Fläche)
  • Laufzeit: 28 Minuten (mit einem(!) 6,0 Ah-Akku)
  • Akku-Ladezeit: 225 Minuten (Ladegerät RY36C17A)

Stiga SAB 500 AE Akku-Laubbläser

Akku-Laubbläser von Stiga
Wow, was für eine Wucht! Der Laubbläser von Stiga begeistert mit einer gewaltigen Blasleistung. Allerdings ist diese, mit über 107 Dezibel Lautstärke, teuer erkauft. In Sachen Bedienungskomfort und Ergonomie ist das Gerät spitze.

Der Akku-Laubbläser von Stiga spielt als einziges Gerät in der 48 Volt-Liga. Das macht sich mit einer – im Verhältnis zur Größe – bemerkenswerten Blasleistung bemerkbar. Über ein Kilogramm Schubkraft erzeugt das Bläser-Triebwerk in unserem Versuch. Keines der handgehaltenen Geräte kam auch nur annähernd an diesen Wert heran. Doch die Kehrseite der Medaille: die Kapazität des 2,0 Ah-Akku reicht nur für bescheidene 16 Minuten Laufzeit. Dafür ist das Bedienfeld Spitzenklasse. Ein Ein-/Ausschalter schützt vor unbeabsichtigtem Einschalten. Ein weiterer Knopf dient dazu, die drei Geschwindigkeitsstufen auszuwählen. Die Ausgewogenheit und Ergonomie des Geräts wurde von allen Testern gelobt. Tipp: Beim Kauf sollte man sich entweder einen Zweitakku oder einen Akku mit einer Kapazität von 4,0 Ah leisten.

Stiga Akku-Laubbläser im Test

  • Gewicht Gerät: 2.683 g
  • Gewicht Akku (2,0 Ah): 889 g
  • Lautstärke: 107,2 db(A)
  • Länge: 100 cm
  • max. Schub: 1.050 g (bei 40cm Abstand auf 690cm² Fläche)
  • Laufzeit: 16 Minuten (mit 2,0 Ah-Akku)
  • Akku-Ladezeit: 103 Minuten (Ladegerät SCG515AE)

*) So haben wir getestet

Gewicht und Schubleistung
Mit der Präzisionswaage von PCE haben wir das Gewicht der Geräte und der Akkus ermittelt. Außerdem diente die 690 cm² große Auflage zur Messung der Schubleistung. Hierzu hielten wir die Akku-Laubbläser im Abstand von ca. 40 Zentimeter senkrecht zur Auflagefläche.
Angebot
Lautstärke
Die Herstellerangaben zur Lautstärke überprüften wir mit dem digitalen Schallpegel-Messgerät TM 103 von ELV Elektronik.
Länge
Die Länge der Geräte ermittelten wir mit einem Laser-Messgerät von Bosch.
Angebot
Ausdauertest
Ein Kapselgehörschutz war das wichtigste Utensil bei der Messung der Ausdauer unserer Laubbläser. Wir haben die Geräte alle gleichzeitig - bei voller Leistung - gestartet. Das Blaskonzert dauerte 45 Minuten ohne Unterbrechung, bis der letzte Akku leer war.
Angebot
Akku-Ladezeit
Eine Mehrfachsteckdose leistete gute Dienste, als wir fünf Akku-Ladegeräte gleichzeitig starteten, um deren Ladezeiten zu ermitteln.
Wärmebildaufnahmen
240 Bewertungen
Wärmebildaufnahmen
Gute Dienste leistete auch das S 62 Pro von CAT bei Überwachung der Temperaturen von den Geräten und den Akkus. Die eingebaute Wärmebildkamera von FLIR liefert präzise Temperaturwerte und visualisiert diese.

Akku-Laubbläser oder Laubsauger

Beim klassischen reinen Laubbläser treibt der Motor ein Gebläse an, welches daraufhin einen Luftstrom erzeugt. Sie dienen ausschließlich zum Wegpusten von Laub.
Ist allerdings zusätzlich eine Saugfunktion vorhanden, kann das Gebläse auch einen Unterdruck erzeugen. Dann lässt sich mit dem Gerät auch Laub aufsaugen. Dieses wird automatisch kleingehäckselt und in einem Fangsack gesammelt. Somit können die Laubabfälle direkt zu Mulch oder Komposterde weiterverarbeitet werden. Solche multifunktionalen Geräte erweisen sich zwar als vielseitig einsetzbar, haben aber auch ein höheres Gewicht und sind teurer in der Anschaffung.

Akku-Laubbläser Test

Versuchsaufbau Laufleistung: Zwischen 18 und 45 Minuten lang blasen die Laubbläser bei voller Leistung.

Einsatzgebiete Akku-Laubbläser

Für einige Aufgaben, kann so ein Laubbläser allerdings auch zweckentfremdet werden. Dafür eigenen sich die Geräte auch:

  • In der Werkstatt, zum Reinigen unzugänglicher Ecken oder unter Regalen
  • Zur schnellen Trocknung von Fahrzeugen außen, nach dem Waschen, oder innen, nach Feuchtigkeitseintritt (Wohnwagen, Wohnmobil,…)
  • Zur beschleunigten Trocknung von Putzen, Farben, etc.
  • Mit Adapter und passenden Reduzierdüsen zum Aufblasen von z.B. Luftmatratzen oder Schlauchbooten
Akku-Laubbläser Test

Bei einer Umgebungstemperatur von unter 10° Celsius heizten sich die Akkus, trotz Dauer-Volllast der Laubbläser, nur moderat auf. Über 30° Celsius stieg die Temperatur dabei nie.

Mögliche Zielgruppen für Akku-Laubbläser

  • Einfamilienhaus-Besitzer mit kleinem Grundstück
  • (Hobby-)Gärtner, die Laub schonend aus Beeten entfernen möchten
  • Ältere Menschen, denen es zunehmend schwer fällt, das Laub zusammenzuharken
  • Hausmeister von größeren Grundstücken und Mehrfamilienhäusern
  • Handwerker und andere Gewerbetreibende, die Werkstatt, Garage und Hof damit sauber halten
  • Landschaftsgärtner, die eine leise Alternative suchen

Antrieb

Beim Kauf hat man die Wahl zwischen einem Laubbläser mit Akku-, Benzin- oder Elektroantrieb. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile

Akkuantrieb

Vorteile Nachteile
unabhängig vom Stromnetz, hohe Mobilität geringere Leistung
leicht und handlich kürzere Betriebszeiten
gutes Preis-Leistungs-Verhältnis Arbeitsunterbrechung durch Laden der Akkus
leiser im Betrieb
umweltfreundlicher

Elektroantrieb

Vorteile Nachteile
Leisungsstark Stromanschluss notwendig, dadurch eingeschränkte Mobilität
Arbeiten ohne Unterbrechungen Unfallgefahr durch Kabel
sofort startklar

Benzinmotor

Vorteile Nachteile
leistungsstark nicht umweltfreundlich
längere Betriebsdauer sehr laut
hohe Mobilität
einsetzbar bei jeder Wetterlage

 

Gesetzliche Regelungen

Da es sich bei einem Laubbläser um ein motorbetriebenes Gerät handelt, gilt es als Lärmquelle. Er unterliegt der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. BImSchV), welche die Betriebszeiten regelt.
Werktags ist die Benutzung von Laubbläsern, unabhängig von der Antriebsart, zwischen 13 und 15 Uhr, sowie zwischen 17 und 9 Uhr verboten. An Sonn- und Feiertagen ist die Verwendung ganztägig verboten.

 

Eine Antwort schreiben