Brückentage 2022 - Urlaub 2022

Brückentage 2022 – den Urlaub verdoppeln

Wer seinen Urlaub 2022 geschickt mit gesetzlichen Feiertagen und Wochenenden kombiniert, kann aus 30 Urlaubstagen 60 Tage Ferien machen – und das nicht nur in Bayern.

Klug beraten ist, wer sich jetzt schon Gedanken über die Brückentage 2022 macht. Man kann dann nämlich als Erster den Jahresurlaub 2022 beim Chef einreichen und sich zeitig um ein Feriendomizil kümmern. Durch die geschickte Kombination von Urlaubstagen mit Feiertagen und Wochenenden kann man sich auch 2022 besonders lange Auszeiten schaffen.

Brückentage im Januar 2022 – aus 4 mach 9

Der Neujahrsfeiertag fällt im nächsten Jahr leider auf einen Samstag, Heilige Drei Könige dafür auf einen Donnerstag. Darüber freuen sich Arbeitnehmer in drei Bundesländern*). Wer dort von Montag bis Mittwoch (3.-5.1.) und den Freitag (7.1.) freinimmt, kommt mit diesen vier Urlaubstagen auf neun arbeitsfreie Tage am Stück. So fängt das Jahr doch gut an.
(* 6.1. Hl. Drei Könige: Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen)

Brückentage im März 2022 – aus 1 mach 4

Die Berliner unter uns freuen sich über den Internationalen Frauentag am 8. März. Dieser fällt 2022 auf einen Dienstag. Wer sich also den Montag (7.3.) freinimmt, kann sein Wochenende um zwei Tage auf vier Tage verlängern. Wer zusätzlich von Mittwoch bis Freitag (9.-11.3.) Urlaub einreicht, kann auch wieder mit nur vier Urlaubstagen neun Tage am Stück ausspannen.

Brückentage im April 2022 – aus 8 mach 16

Auch die Osterfeiertage lassen sich perfekt erweitern. Sie dauern eigentlich nur von Karfreitag 15.4 bis Ostermontag 18.4. Wer davor, von Montag bis Donnerstag (11.-14.4.), vier Tage Urlaub nimmt, kann zehn Tage am Stück relaxen. Wer nochmals vier Urlaubstage von Montag bis Donnerstag (19.-22.4.) dranhängt, kann sich 16 Tage am Stück verdünnisieren.

Brückentage im Mai 2020 – aus 1 mach 4

Der Tag der Arbeit (1. Mai) macht seinem Namen im Jahr 2022 keine Ehre, fällt er doch auf einen Sonntag. Dafür ist auf Christi Himmelfahrt, den Vatertag, Verlass. Er fällt wie immer auf einen Donnerstag, nächstes Jahr auf den 26. Mai. Wer den Freitag (27.5.) danach als Brückentag nutzt, kann sich mit einem langen Wochenende vom anstrengenden Vatertagsausflug erholen.

Brückentage im Juni 2022 – aus 13 mach 23

Im Juni bietet sich Pfingsten für eine Urlaubsverlängerung an. Pfingstmontag fällt auf den 6. Juni. Nimmt man die vier darauf folgenden Tage frei (7.-10.6.), kommt man auf neun freie Tage. Ganz Raffinierte klinken sich bereits am 21.5. aus dem Geschehen aus und kombinieren Christi Himmelfahrt und Pfingsten mit 13 Urlaubstagen zu einer Auszeit von sage und schreibe 23 Tagen.

Damit nicht genug. Einige Bundesländer* haben auch noch an Fronleichnam (Do. 16.6.) frei. Wer den Freitag frei macht, hat im Juni also nochmal vier Tage am Stück zum Ausspannen. Und wer die Pfingstfeiertage und Fronleichnam kombiniert, erhält mit acht Urlaubstagen insgesamt 16 Ferientage (4.-19.6.).

(* Fronleichnam: Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

Brückentage im August 2022 – aus 4 mach 9

Im August jubeln Bayern und Saarländer über einen zusätzlichen Feiertag: Mariä Himmelfahrt. Der fällt nächstes Jahr auf einen Montag (15.8.). Urlaubsreife Arbeitnehmer können ihn mit vier Tagen Urlaub (16.-19.8.) auf eine neuntägige Auszeit ausdehnen.

Brückentage im September 2022 – aus 1 mach 4

Seit 2019 freuen sich die Thüringer über den Weltkindertag als gesetzlichen Feiertag. Er fällt 2022 auf Dienstag den 20.9., was den Montag davor zum klassischen Brückentag macht.

Brückentage im Oktober 2022 – aus 4 mach 9

Der Tag der Deutschen Einheit (3.10.) beschert uns ein verlängertes Wochenende, weil er 2022 auf einen Montag fällt. Mit vier zusätzlichen Urlaubstagen (4.-7.10.) können sich Arbeitnehmer insgesamt neun Tage aus dem Alltagsgeschehen ausklinken. Mit einem vergleichbaren Trick lässt sich in neun Bundesländern der Reformationstag*) (31.10.) zu einer ebenfalls neuntägigen Auszeit ausweiten. Dann nämlich, wenn man den 1.-4.11. als Urlaub anhängt.

(* Reformationstag: Feiertag in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen)

Brückentage im November 2020 – aus 4 mach 9

Allerheiligen*) feiern die Gläubigen wie jedes Jahr am 1. November. Dieser fällt 2022 auf einen Dienstag, was jedoch nur die Menschen in den fünf Bundesländern interessieren dürfte, in denen er als gesetzlicher Feiertag gilt. Mit vier Urlaubstagen (31.10. und 2.-4.11.) lassen sich auch hier wieder neun freie Tage gestalten.

* Allerheiligen: Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland)

Im November können sich zudem die Sachsen über den Buß- und Bettag am 16. November freuen. Der fällt wie immer auf einen Mittwoch und lässt sich mit zwei Tagen davor (14.-15.11.) und danach (17.-18.11.) zum ebenfalls neuntägigen Sabbatical strecken.

Brückentage im Dezember 2020 – aus 4 mach 9

Der erste Weihnachtsfeiertag fällt auf einen Montag. Wer die letzten vier Arbeitstage des Jahres (27.-30.12.) freinimmt, kann also insgesamt neun Tage ausspannen. In den Bundesländern, in denen Heilige Drei Könige als Feiertag gilt, können Arbeitnehmer durch zusätzliche vier Urlaubstage sogar 16 Tage am Stück abtauchen. Das betrifft jedoch bereits das Jahr 2023 und ist daher eine ganz andere Geschichte.

Eine Antwort schreiben