Ärzte ohne Grenzen

Home SortimentAkku-Werkzeuge FLEX Geradschleifer

FLEX Geradschleifer

Akku oder Kabel? Du hast die Wahl!

Beide FLEX Geradschleifer sind für den Einsatz von Trennscheiben mit einem maximalen Durchmesser von 50 mm ausgelegt.
0 Kommentar 0 Ansichten

Er gehört zur Grundausstattung jeder Schlosserei und ist ein unverzichtbares Werkzeug für den Schlüsseldienst und die Feuerwehr. Die Rede ist vom Geradschleifer. FLEX hat sowohl eine kabelgebundene als auch eine Akku-Variante im Programm.

Geradschleifer sind ideal, um an schwer zugänglichen Stellen

  • zu entgraten,
  • zu schleifen,
  • frei Hand zu fräsen,
  • zu trennen,
  • zu entrosten,
  • Oberflächen zu bearbeiten oder
  • im Notfall ein Türschloss auszufräsen.

Neben einem kabelgebundenen Geradschleifer mit 800 Watt bietet FLEX mit einen Akku-Geradschleifer an. Beide punkten gleichermaßen durch Leistung, flexible Einsatzmöglichkeiten und einfache Handhabung.

Akku-Geradschleifer

Im Akku-Geradschleifer DGE 25 18.0-EC C  hat FLEX seine Kompetenzen im Metallbau und der Akkutechnologie gebündelt. Das Gerät ist unter anderem für die Bearbeitung von Oberflächen ideal, beispielsweise von

  • Aluminium,
  • Kupferblech,
  • Edelstahl oder
  • glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK).
Der Akku-Geradschleifer ist mit einem leistungsstarken, bürstenlosen 18V-Motor mit variabler Drehzahlregelung ausgestattet.

Der Akku-Geradschleifer ist mit einem leistungsstarken, bürstenlosen 18V-Motor mit variabler Drehzahlregelung ausgestattet.

Bürstenloser Motor

Der Akku-Geradschleifer ist mit einem bürstenlosen, leistungsstarken 18V-Motor ausgestattet. Dieser verfügt über

  • variable Drehzahlregelung,
  • Sanftanlauf,
  • CDC-Konstantelektronik,
  • Temperaturüberwachung,
  • Überlastschutz und
  • Wiederanlaufsperre.

Das alles sorgt einerseits für einen hohen Wirkungsgrad und andererseits für eine lange Lebensdauer.

Die Drehzahl ist in vier Stufen vorwählbar, nämlich 10.000, 15.000, 20.000 und 25.000 U/min. Damit ist das Akku-Werkzeug optimal für Betriebe, die nur einen einzigen Geradschleifer für alle Anwendungen im Metallbau einsetzen wollen.

Dank des langen Schaftes von 110 mm und der trotzdem sehr kompakten Gesamtlänge von 410 mm lässt sich der Akku-Geradschleifer zum einen sicher führen. Zum anderen erreicht man mit ihm aber auch schwer zugängliche Stellen, zum Beispiel beim Trennen im Karosserie- und Schiffsbau oder im Modell- und Formenbau. Der Akku-Geradschleifer wiegt nur 1,47 kg (ohne Akku), was ermüdungsfreies Arbeiten erlaubt.

Der Akku-Geradschleifer von FLEX ist eine leistungsstarke, kabellose Maschine für vielfältige Anwendungen im Metallbau.

Der Akku-Geradschleifer von FLEX ist eine leistungsstarke, kabellose Maschine für vielfältige Anwendungen im Metallbau.

Austauschbare Werkzeugaufnahme

Die Werkzeugaufnahme über die im Lieferumfang enthaltene Spannzange von 6 mm ist gegen eine 8 mm oder ¼ Zoll Spannzange aus dem FLEX Zubehörprogramm austauschbar.

„Mit unserem Akku-Geradschleifer bieten wir ein akkubetriebenes Leichtgewicht, das schnell zur Hand ist und der kabelgebundenen Variante in nichts nachsteht“, sagt Sigmar Wagenknecht aus dem Produktmanagement von FLEX. „Leistungsstark und flexibel ist der Akku-Geradschleifer das ideale Werkzeug für den mobilen Einsatz ohne Steckdose in der Nähe, wie es bei Feuerwehren oder Schlossereien oft der Fall ist. Mit dem handlichen Gerät kann das Türschloss zeitsparend aufgefräst werden und sorgt so im Notfall für einen schnellen Zugang zur Wohnung oder zum Gefahrenort.“

Der Metallbaubetrieb E. Kroll GmbH aus Marbach setzt den Akku-Geradschleifer täglich ein.

Der Metallbaubetrieb E. Kroll GmbH aus Marbach setzt den Akku-Geradschleifer täglich ein.

Geradschleifer in der Praxis

Bereits seit Mitte der 60er Jahre setzen Unternehmen auf der ganzen Welt auf die zuverlässige Qualität von FLEX. So auch die E. Kroll GmbH aus dem schwäbischen Marbach. Das Unternehmen für Stahlbau, Schlosserei und Metallverarbeitung arbeitet täglich mit dem 18 Volt Akku-Geradschleifer DGE 25 18.0-EC C.

Volker Tränkle von der E. Kroll GmbH ist überzeugt: „Der Akku-Geradschleifer von Flex ist eine leistungsstarke Maschine, die in kurzer Zeit die Kabelmaschine in der Fertigung abgelöst hat und bei uns zum Standard geworden ist. Eingesetzt wird er hauptsächlich im Stahlbereich zum Ausschleifen von Langlöchern und zum Schleifen von schwer zugänglichen Schweißnähten, im Edelstahlbereich zum Entgraten und zum Ausschleifen von Rohrinnenschweißnähten. Entscheidend für die unterschiedlichen Materialien und Aufgabenstellungen ist die variable Einstellung der Drehzahl. Wir setzen auf der Maschine hauptsächlich Frässtifte, Schleifstifte und Fächerschleifer ein“.

Bei der E. Kroll GmbH wird der Akku-Geradschleifer hauptsächlich im Stahlbereich zum Ausschleifen von Langlöchern und zum Schleifen schwer zugänglicher Schweißnähte sowie im Edelstahlbereich zum Entgraten und Schleifen von Rohrinnenschweißnähten eingesetzt.

Bei der E. Kroll GmbH wird der Akku-Geradschleifer hauptsächlich im Stahlbereich zum Ausschleifen von Langlöchern und zum Schleifen schwer zugänglicher Schweißnähte sowie im Edelstahlbereich zum Entgraten und Schleifen von Rohrinnenschweißnähten eingesetzt.

Kabelgebundener Geradschleifer als Alternative

Mit dem Geradschleifer DGE 8-32 hat FLEX seinen Klassiker zu einem leistungsstärkeren, schlankeren und damit noch handlicheren Werkzeug weiterentwickelt. Mit einem deutlich reduzierten Umfang von 210 mm und einer Griffhaube ist die kabelgebundene Variante einfach zu handhaben und unterstützt eine sichere Maschinenführung. Ausgestattet mit einem leistungsstarken 800-Watt-Motor verfügt auch dieses Modell über eine einstellbare Drehzahl von 10.600 bis 32.000 U/min. Damit eignet sich das Gerät sowohl für niedertourige Anwendungen wie Polieren und Schleifen als auch für hochtourige Anwendungen wie Trennen und Fräsen.

Die im Lieferumfang enthaltene 6 mm Spannzange kann beim Geradschleifer DGE 8-32 ebenfalls gegen eine 8 mm oder ¼ Zoll Variante ausgetauscht werden.

Neben dem mobilen Einsatz zum Schleifen, Entgraten, Freifräsen, Trennen oder Entrosten kann der Geradschleifer dank seines 43 mm langen Spannhalses auch stationär eingesetzt werden – zum Beispiel als Fräsvorrichtung oder für den Einsatz mit Biegewelle. Dazu muss lediglich die Griffhaube abgenommen werden. Auch ein seitlicher Handgriff lässt sich am Spannhals montieren.

Noch leistungsstärker, schlanker, handlicher: Der Geradschleifer DGE 8-32 von FLEX verfügt über einen 800-Watt-Motor mit einstellbarer Drehzahl von 11.000 bis 32.000 U/min.

Noch leistungsstärker, schlanker, handlicher: Der Geradschleifer DGE 8-32 von FLEX verfügt über einen 800-Watt-Motor mit einstellbarer Drehzahl von 11.000 bis 32.000 U/min.

Schneller Werkzeugwechsel

Sowohl das Akku-Gerät als auch der konventionelle Geradschleifer verfügen über eine Spindelarretierung (Spindelstopp), welche einen einfachen Werkzeugwechsel ermöglicht.

Beim Einsatz der Geradschleifer können je nach Bedarf und Material unterschiedliche Einsatzwerkzeuge verwendet werden:

  • Schleifstifte: Diese werden häufig für allgemeine Schleifarbeiten eingesetzt, etwa zum Glätten von Oberflächen oder zum Entfernen von Material.
  • Frässtifte: Frässtifte sind ideal für präzise Materialabtragung, wie die Nachbearbeitung von Metallen, das Entgraten oder die Vorbereitung von Kanten für Schweißnähte. Dünne Frässtifte werden speziell zum Auffräsen von Türschlössern bei Notfalleinsätzen verwendet.
  • Lamellenschleifstifte: Diese Werkzeuge eignen sich hervorragend für die Oberflächenbearbeitung, um Metalle zu satinieren, zu strukturieren oder zu entrosten. In Kombination mit dem Geradschleifer ermöglichen sie eine effiziente und gleichmäßige Bearbeitung.
  • Schleifmops: Schleifmops kommen zum Einsatz, wenn flexible und anpassungsfähige Schleifwerkzeuge benötigt werden, vor allem bei Konturen und unregelmäßigen Formen.
  • Trennscheiben: Für Trennarbeiten, insbesondere zum Durchtrennen von Materialien, werden Trennscheiben eingesetzt. Sie ermöglichen präzise Schnitte und sind in verschiedenen Stärken und Durchmessern erhältlich, um unterschiedliche Materialien und Dicken zu bearbeiten.

Diese Vielfalt an Werkzeugen macht den Geradschleifer zu einem äußerst vielseitigen Werkzeug, das in zahlreichen Branchen und für verschiedenste Anwendungen eingesetzt werden kann.

Die im Lieferumfang enthaltene 6 mm Spannzange ist bei beiden Modellen gegen eine 8 mm oder ¼ Zoll Variante austauschbar.

Die im Lieferumfang enthaltene 6 mm Spannzange ist bei beiden Modellen gegen eine 8 mm oder ¼ Zoll Variante austauschbar.

Einsatzbereiche für Geradschleifer

Typische Einsatzbereiche für den FLEX DGE 25 18.0-EC C Akku-Geradschleifer und den FLEX Geradschleifer DGE 8-32 sind:

  • Schlosserei
  • Metallbau
  • Schiffbau
  • Fahrzeugbau
  • Karosseriebau
  • Feuerwehr
  • Schlüsseldienst

Typische Anwendungen für FLEX Geradschleifer:

  • Ausschleifen
  • Entgraten
  • Freihandfräsen
  • Trennen
  • Entrosten
  • Satinieren
  • Strukturieren

Kommentieren

Kontakt

redaktion24 GmbH
Marienbader Weg 33
71067 Sindelfingen
Deutschland

info@redaktion24.de

©2023 redaktion24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten.