Heat at work! Neue Profi-Heißluft-Generation

Zugeschnitten auf die Anforderungen der Anwender im KfZ-Bereich präsentiert Steinel seine neuen Heißluftgeräte HG 2320 E und HG 2120 E in Pistolenform mit verbesserter Technik in ergonomischem Design.

Neue Techniken und Materialien, neue Produkte und neue Arbeitsfelder bringen immer mehr Herausforderungen für Heißluftgeräte. Steinel hat hierfür eine neue Heißluftgeräte-Generation entwickelt, die insbesondere auf die speziellen Anforderungen im KfZ-Bereich zugeschnitten ist. Die Geräte zeichnen sich durch eine elektronische Steuerung aus.

Weitere Pluspunkte sind laut Hersteller eine optimierte Ergonomie in Verbindung mit einem einmaligen Design sowie eine höhere Lebensdauer. Neben der technischen Innovation steht die absolute Zuverlässigkeit im Alltag im Fokus aller Geräte. Alle Geräte sind VDE geprüft.

Als Allround-Gerät für viele Anwendungen zeigt sich das HG 2320 E. Für typische Kunststoffschäden am Auto steht hierzu auch das KFZ-Reparatur-Set zur Verfügung. Den Einstieg in die Profi-Klasse macht das HG 2120 E möglich. Umfangreiches Zubehör wie beispielsweise Aufsatzdüsen für unterschiedliche Anwendungen ermöglicht den vielfältigen Einsatz der Heißluftgebläse. Sie können mit dem Temperaturscanner HL Scan ergänzt werden. Dieser überwacht die Temperatur des Werkstücks für eine optimale und sichere Bearbeitung.

Heißluftgebläse HG 2320 E
HG 2320 E Rückseite

MIttels Joystick kann die Temperatur des HG 2320 E von 80 bis 650 Grad eingestellt werden.

Das digital gesteuerte Heißluftgebläse HG 2320 E ist der Allrounder unter den Profi Heißluftgebläsen. Mit einer Temperaturskala von 80 bis 650 Grad und einem variablen Gebläse ist es für viele Einsatzmöglichkeiten ausgelegt. Mittels Joystick kann die Temperatur in 10-Grad-Schritten eingestellt und im Display kontrolliert werden. Bei einem Hitzestau erscheint hier eine entsprechende Warnung. Alle Einstellungen am Gerät können mittels LOC-Funktion für einen sicheren Arbeitsprozess verriegelt werden. Der Bürstenmotor hat laut Hersteller eine Lebensdauer von 1.000 Betriebsstunden.

HG 2320 E Seitenansicht

Der ergonomische Griff und ein optimierter Geräteschwerpunkt sorgen dafür, dass das Gerät gut in der Hand liegt und auch längere Zeit ermüdungsfrei benutzt werden.

Durch den ergonomischen Griff mit Softeinsatz und einen optimierten Geräteschwerpunkt liege das Heißluftgebläse gut in der Hand. Somit soll auch längeres Arbeiten ermüdungsfrei möglich sein. Dank der rutschsicheren Standfläche kann das Gerät auch im Arbeitsprozess jederzeit sicher abgestellt werden. Dies ermöglicht auch ein beidhändiges Arbeiten. Die praktische, integrierte Aufhängung sorgt für Ordnung am Arbeitsplatz. Das Standardnetzkabel mit 3 Meter Länge kann problemlos ausgetauscht werden. Das umfangreiche, nützliche Zubehör umfasst verschiedene Aufsatzdüsen, einen Feinstaubfilter und Bearbeitungsmaterial wie Schweißdraht, Crimpverbinder und Schrumpfschläuche. Optional ist das HG 2320 E auch im praktischen Koffer mit einer 50-mm-Breitstrahldüse, einer Reflektordüse, einer 9-mm- Reduzierdüse und Schrumpfschläuchen erhältlich.

Technische Daten (Stand August 2014)

Abmessung (L x B x H): 253 x 86,5 x 200 mm

Netzanschluss: 230 V, 50/60 Hz

Leistung: 2300 W

Temperatur: 80 – 650 °C

Luftmenge: 150 – 500 l/min

Temperaturanzeige: LCD-Display

Temperatureinstellung: via Display, in 10°-Schritten über Joystick

Schutzklasse

(ohne Schutzleiteranschluss): II

Heizung: Keramikheizung

Thermoschutzabschaltung: ja

Thermosicherung: ja

Gewicht: 1,030 kg (ohne Netzkabel)

Heißluftgebläse HG 2120 E
HG 2120 E Rückseite

Das HG 2120 E ist als Einsteigergerät in die Profiklasse gedacht. Seine Temperatur kann manuell zwischen 80 und 630 Grad gewählt werden.

Das neue, elektronisch gesteuerte Heißluftgebläse HG 2120 E bietet den Einstieg in die Profi-Klasse und ist für viele Anwendungen geeignet. Das dreistufige Gebläse liefert eine Luftmenge von 150 bis 500 Liter/Minute. Die Temperatur des Gebläses wird manuell über ein Drehrad zwischen 80 und 630 Grad stufenlos gewählt. Der Bürstenmotor hat eine Lebensdauer von 750 Stunden. Dank des ergonomischen Griffs mit Softeinsatz und einem optimierten Geräteschwerpunkt ist auch längeres Arbeiten ermüdungsfrei möglich. Mit einem Gewicht von nur 840 Gramm kann das Gerät problemlos mit einer Hand bedient werden. Der optional erhältliche Feinstaubfilter schützt das Gerät bei einem Einsatz in rauen Bedingungen.

HG 2120 E Seitenansicht

Die integrierte Aufhängung sorgt dafür, dass das HG 2120 E einfach aufgeräumt werden kann. Die rutschsichere Standfläche ermöglicht ein sicheres Abstellen während dem Arbeitsprozess.

Aufgrund der rutschsicheren Standfläche kann das es auch im Arbeitsprozess jederzeit sicher abgestellt werden. Hierdurch ist auch ein beidhändiges Arbeiten möglich. Mit der praktischen, integrierten Aufhängung ist das Heißluftgebläse stets gut aufgeräumt und immer griffbereit für den nächsten Einsatz.

Verschiedene Aufsatzdüsen und Bearbeitungsmaterial wie Schweißdraht, Crimpverbinder und Schrumpfschläuche sind als Zubehör erhältlich. Das HG 2120 E ist wahlweise auch im praktischen Koffer inklusive 50-mm-Breitstrahldüse, Reflektordüse, 9-mm-Reduzierdüse und Schrumpfschläuchen verfügbar. Das Standard-Netzkabel hat eine Länge von 2,20 m. Für Arbeiten mit einem großen Aktionsradius ist das HG 2120 E auch als Version mit einem 7,50-Meter-Netzkabel erhältlich.

Technische Daten (Stand August 2014)

Abmessung (L x B x H): 253 x 86,5 x 200 mm

Netzanschluss: 220 – 230 V, 50/60 Hz

Leistung: 2200 W

Temperatur: 80 – 630 °C

Luftmenge: 150 – 500 l/min

Temperatureinstellung: Manuell stufenlos regelbare Temperatur

Temperaturanzeige: Anzeige Drehrad in 9 Stufen

Schutzklasse

(ohne Schutzleiteranschluss): II

Heizung: Keramikheizung

Thermosicherung: ja

Gewicht: 0,840 kg (ohne Netzkabel)

 

Quelle: Steinel

 

Heißluftgebläße-Generation von Bosch

Heißluftgebläße-Generation von Bosch

Die Heißluftgebläse-Generation von Bosch: GHG 20-63 Professional und GHG 23-66 Professional in Pistolenform sowie GHG 20-60 Professional in Stabform. Alle drei Modelle sind laut Hersteller mit leistungsstarken Motoren ausgestattet. Die Heißluftgebläße bieten dank angepasster Luftführung eine laut Bosch 30 Prozent längere Lebensdauer als die Vorgängermodelle. Die Heißluftgebläse seien durch ihr geringes Gewicht und ihr Design […]

Heißklebepistole für Bodenleger

Heißklebepistole für Bodenleger

Mit der neuen, ergonomisch geformten Profi-Heißklebepistole GluePRO 300 von STEINEL Professional können Bodenleger ihre Verlegearbeiten wie das Anbringen von Bodenleisten oder Teppichkanten zügig und haltbar erledigen. Die geregelte Rohrheizung der GluePRO 300 gewährleistet ein schnelles Aufheizen in weniger als drei Minuten auf 190 Grad Betriebstemperatur. Durch die präzise elektronische Steuerung wird diese Temperatur über den […]

Heißluft-Stabgerät für Dachdecker und Bodenleger

Heißluft-Stabgerät für Dachdecker und Bodenleger

Als Aussteller auf der BAU 2017 in München präsentiert Steinel Professional in Halle B6.532 seine Heißluft-Stabgeräte-Generation für Profi-Anwender. Ob Linoleum-Fußboden verschweißen oder Überlappschweißen bei Dacharbeiten – als High-End-Gerät der neuen Generation punktet das HG 2620 E mit einer elektronischen Steuerung, einer optimierten Ergonomie für ermüdungsfreies Arbeiten, einem bürstenlosen Motor mit einer Lebensdauer von 10.000 Stunden […]

Ergänzung für Steinel Heißluft-Stabgeräte

Ergänzung für Steinel Heißluft-Stabgeräte

Die Heißluft-Stabgeräte-Generation von Steinel Professional hat zahlreiche Ergänzungen um die Arbeit für  Dachdecker und Bodenleger zu erleichtern und zu optimieren. Dazu gehört der HG Scan PRO überwacht die Temperatur des Werkstücks, damit es die richtige Bearbeitungstemperatur hat und nicht durch Überhitzung beschädigt wird. Hierzu wird der Temperaturscanner auf der Oberseite des Stabgerätes angebracht. Die Stromversorgung […]

Heißluft-Stabgerät für Dachdecker

Heißluft-Stabgerät für Dachdecker

Schnelles Arbeiten. Hohe Temperatur. Als Teil der Heißluft-Stabgeräte-Generation von Steinel Professional ist das HG 2620 E, laut Hersteller, auf die speziellen Anforderungen von Dachdeckern zugeschnitten. Anfallende Schweißarbeiten sollen präzise und zügig erledigt werden können. Das Heißluft-Stabgerät hat einen bürstenlosen Motor mit 10.000 Stunden Lebensdauer, eine steckbare und somit einfach austauschbare Heizung sowie eine integrierte Abkühlstufe. […]

Schlagworte:

Eine Antwort schreiben