Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Welche Dämmstoffe schonen die Umwelt langfristig am besten: Synthetische aus Erdöl, mineralische oder erneuerbare aus nachwachsenden Rohstoffen? Ein neues Forschungsprojekt gibt Aufschluss und weist den Weg zum Einstieg in eine zukünftige Kreislaufwirtschaft.

Die Stärken und Schwächen der verschiedenen Dämmstoffe in ihrer Ökobilanz zu erkennen und dabei auch die anschließende Entsorgung einzubeziehen war das Ziel des Forschungsprojekts „Ganzheitliche Bewertung von verschiedenen Dämmstoffalternativen“. Erarbeitet haben die Studie das Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, ifeu, und der internationale Verein natureplus e.V.. Die finanzielle Unterstützung lag bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (dbu) und dem Umweltministerium Baden-Württemberg. Erstmals vorgestellt wurden die Ergebnisse unlängst auf dem Fachkongress BauZ! in Wien.

Bewertet wurden die gängigsten Dämmstofftypen auf Basis mineralischer, nachwachsender und synthetischer Rohstoffe. Die Unterschiede im Wärmedurchlass wurden durch die Umrechnung in entsprechende Dämmstoffstärken ausgeglichen. In Anrechnung kamen auch die Möglichkeiten einer stofflichen Verwertung in anderen Produkten oder eine Rückführung in den Produktionskreislauf. Diese findet heute allerdings kaum statt.

Affiliate

Bestseller Nr. 1
ION Audio Tough Sounds 2 – Noise...
  • Ultimativer Schutz für hervorragenden Klang - persönliches Audiosystem mit 25 dB Geräuschreduzierung und wasserdichtem Allwetter-Design...
AngebotBestseller Nr. 2
3M Peltor WorkTunes Pro FM Radio...
  • Das WorkTunes Headset vereint zuverlässigen Gehörschutz mit einem hochwertigen Radio für flexiblen Schutz bei angenehmen, unterhaltsamen...
Bestseller Nr. 3
Gehörschutz,...
  • 【29 dB Geräuschreduzierung】 Täglich leiden immer mehr Menschen an Hörproblemen. Aus diesem Grund benötigen Sie einen...

Affiliate & Haftungsausschluss

Schlagworte: , ,

Eine Antwort schreiben