Smartphone

Smartphone und Wärmebildkamera

Das Cat S60 ist das weltweit wasserdichteste Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera, so der Hersteller. Dank der Verknüpfung von Features eröffnet das Cat S60 neue Möglichkeiten in Ihrem Arbeitsumfeld und macht das Unsichtbare mit Hilfe von Wärmebildtechnik sichtbar. Das Smartphone ist immer dabei: am Arbeitsplatz, zu Hause, aber auch unterwegs und in der Freizeit.

Die Wärmebildtechnologie steht beim Cat S60 auf Knopfdruck zur Verfügung. So kann man schnell Kältebrücken und Lücken in der Isolierung identifizieren, elektrische Mängel aufspüren oder die Leistung von Maschinen überwachen. Sogar die Füllung von Gasbehältern ist mit der Wärmebildkamera leicht zu überprüfen. Die Einsatzmöglichkeiten sind, laut Cat,  fast unbegrenzt.

 Ein Wendepunkt der Smartphone-Entwicklung
Smartphone

Bei der Überprüfung elektrischer Anlagen kann die integrierte Thermografie angewendet werden.

Gerade auch im Baubereich und der Elektrotechnik ist das Cat S60 bereits bei vielen Handwerkern im täglichen Einsatz mit dabei. Bei der Überprüfung elektrischer Anlagen kann die integrierte Thermografie des S60 auch bei laufendem Betrieb von sicherer Entfernung aus bei allen mechanischen Anlagen angewendet werden. Das spart Zeit und zudem werden viele Schwachstellen schon bei einer Kontrolle identifiziert, noch bevor es zu einem gravierenden Problem kommt. Zur besseren Dokumentation kann der Dienstleister die Wartungsberichte mit den Wärmebildern sofort als E-Mail an seine Kunden versenden – und das alles mit nur einem Gerät.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Als erstes Smartphone weltweit bietet das Cat S60 den Zugang zu Wärmebildern in Echtzeit. Mit der MSX®-Technologie von Flir erhält man Wärmebilder, -videos und sogar Zeitrafferaufnahmen. Vollständig radiometrische Bilder erlauben auch eine nachträgliche Ermittlung der Temperatur an jedem Punkt der Aufnahme. Mit Hilfe der Wärmebildtechnik stellen auch Sichthindernisse wie Rauch kein Problem mehr dar.

Smartphone

Das Cat S60 ist das weltweit wasserdichteste Smartphone mit integrierter Wärmebildkamera, so der Hersteller.

Wie ein Fisch im Wasser

Das Smartphone übersteht dank der Sperrtaste 60 Minuten in bis zu 5 Meter Tiefe. Video- und Fotoaufnahmen auch Unterwasser sind kein Problem. Zudem lässt sich der Touchscreen sowohl mit Handschuhen als auch mit nassen Fingern bedienen, was gerade auf Baustellen und kalter Witterung von Vorteil ist.

Getestet unter härtesten Bedingungen

Das Smartphone ist nach dem Militär-Standard 810G zertifiziert. Es ist staubdicht und besitzt ein extrem widerstandsfähiges, verstärktes Druckgehäuse aus Aluminium, das eine Sturzsicherzeit bis 1,80 m bietet. Das ultrahelle 540 cd/m² HD Display soll durch das Corning® Gorilla® Glass 4 bestens gegen Kratzer und Brüche geschützt und selbst bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesbar sein.

Technische Highlights

Das Cat 60 besticht nicht nur durch seine Robustheit. Auch die Technik kann sich sehen lassen, so der Hersteller. Durch die Dual-SIM-Funktion kann es als Firmenhandy und auch privat genutzt werden.  Durch LTE surft man auch mit Highspeed von bis zu 150 Mbit/s durchs Netz. Der Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor sorgt zusammen mit dem 3 GB großen Arbeitsspeicher für einen reibungslos, flüssigen Betrieb. Android 6.0 Marshmallow, Bluetooth 4.1, NFC und GPS/Glonass vervollständigen das Technik-Paket.

Quelle: Conrad Electronic GmbH

Programm zur Ermittlung des Vollkosten-Stundensatzes

Programm zur Ermittlung des Vollkosten-Stundensatzes

Ab sofort bietet der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) den Fachbetrieben aus dem Ausbau-Handwerk eine völlig neu aufgelegte Version eines Kalkulations-Programms an. Mit dem VKS-Programm zur Ermittlung des Vollkosten-Stundensatzes lässt sich einfach, schnell und sicher der Vollkosten-Stundensatz ermitteln. Also der Stunden-Verrechnungssatz, welcher in Abhängigkeit der produktiven (verkauften) Stunden notwendig ist, um […]

Sonnenschutz auf der Baustelle

Sonnenschutz auf der Baustelle

Sonne und frühlingshafte Temperaturen rücken das Thema Sonnenschutz wieder stärker in den Fokus. Wir geben Tipps wie man sich am besten vor der Sonne schützen kann.

Deutschlands Wissenschaftler führend in der Corona-Forschung

Deutschlands Wissenschaftler führend in der Corona-Forschung

Seit Wochen suchen Forscher auf der ganzen Welt nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass die meisten wissenschaftlichen Studien über das Virus aus den USA kommen. Gemessen an der Qualität der Papiere schneiden deutsche Wissenschaftler jedoch weltweit am besten ab.

Prämie für neue Handwerksmeister 

Prämie für neue Handwerksmeister 

Alle Handwerker, die seit Jahresbeginn erfolgreich eine Meisterprüfung abgelegt haben, können seit dem 1. Mai die neue Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro beantragen. „Ziel ist, die Meisterausbildung im Handwerk zu stärken und so zur dringend notwendigen Fachkräftesicherung beizutragen“, betont Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. Für die Prämie, die das Land Baden-Württemberg finanziert, […]

Corona-Schutzmaßnahmen für den Handel

Corona-Schutzmaßnahmen für den Handel

Wie schützt man seine Kunden und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus? Wir zeigen Corona-Schutzmaßnahmen, die sich leicht selbst umsetzen lassen.

Eine Antwort schreiben