Kooperation Stihl Timbersports und Stahlwille

Stihl Timbersports und Stahlwille schließen Kooperation

Mit dem Wuppertaler Werkzeughersteller Stahlwille kann Stihl auf einen weiteren starken Partner an seiner Seite bauen: Das Traditionsunternehmen aus dem bergischen Land wird offizieller Werkzeug-Partner der nationalen Stihl Timbersports Series.

Mit intelligenter Drehmomenttechnik und Werkzeugsystemen, hochwertigen Schraubwerkzeugen sowie individuellen Lösungen für die Werkzeugaufbewahrung, gilt Stahlwille als einer der weltweit führenden Hersteller in der Werkzeugbranche. Das Unternehmen vereint die Tradition deutscher Schmiedekunst mit modernsten Fertigungsverfahren und digitaler Technologie.

Für Präzision aus Leidenschaft und höchsten Qualitätsanspruch steht auch Stihl, die meistverkaufte Motorsägenmarke der Welt. Im Rahmen der Stihl Timbersports Series, einer Wettkampfserie im Sportholzfällen, arbeiten die beiden Familienunternehmen künftig zusammen.

Impressionen aus dem Wettkampf

Impressionen aus dem Wettkampf

„Bei Stihl Timbersports spielen Technik und Werkzeuge eine entscheidende Rolle. Für Stahlwille bietet die Kooperation ein hervorragendes Umfeld, um die Marke in einem emotionalen Kontext zu präsentieren“, erläutert André Koball, Leiter Vertrieb Deutschland, die Beweggründe für das Engagement im Sportholzfällen.

Neben klassischen Werbemaßnahmen und -präsenzen wird Stahlwille als offizieller Werkzeug-Partner die Bühnen-Crew und die Techniker bei den nationalen Timbersports Wettkämpfen ausrüsten. Der Werkzeughersteller trägt mit seinem Engagement dazu bei, die Abläufe zu optimieren und die Events für die Fans und Zuschauer noch attraktiver zu gestalten.

Timbersports Athlet Thomas Hofbauer (l.) prüft seine Hot Saw - die Techniker unterstützen mit Stahlwille Werkzeug.

Timbersports Athlet Thomas Hofbauer (l.) prüft seine Hot Saw – die Techniker unterstützen mit Stahlwille Werkzeug.

Premiere feierte die Kooperation beim Auftakt der nationalen Timbersports Saison 2021. Am offiziellen Trainingsstützpunkt in Mellrichstadt siegte der Sinntaler Danny Martin vor Lars Seibert aus Homberg und Andreas Striewe aus Borchen.

Ebenfalls in Mellrichstadt folgt am 17. und 18. Juli mit dem Ford Ranger Cup der zweite Qualifikationswettkampf zur Deutschen Meisterschaft der Pros sowie die Deutsche Meisterschaft der Damen und Intermediates. Das nationale Saison-Highlight steigt dann mitten im Ruhrgebiet: Am 21. August wird das Amphitheater Gelsenkirchen Schauplatz der Stihl Timbersports Deutschen Meisterschaft 2021.

Schlagworte: ,

Eine Antwort schreiben