Transsteel_wzf

TransSteel 2500 compact/3500 compact

Mit den TransSteel-Varianten 2500 compact und 3500 compact hat Fronius zwei Geräte im Portfolio, die nicht nur robust, sondern auch sehr zuverlässig beim Schweißen von Stahl sind. Durch ihren modularen Aufbau und das kleine Gehäuse sind die Kompakt-Varianten vor allem für Werkstattbetriebe, in denen nur wenig Raum zur Verfügung steht, eine platzsparende, aber leistungsstarke Option.

Zudem können die beiden Schweißlösungen besonders einfach und intuitiv bedient werden. Für ein optimales Schweißergebnis sorgt die integrierte Begrenzung am Leistungslimit. Dies verhindert ein Ersticken des Lichtbogens, indem die Leistung durch Reduzierung der Drahtvorschubgeschwindigkeit automatisch gedrosselt wird. Beide Geräteversionen verfügen über die Hochtechnologie für Stahlschweißer von Fronius, die Steel Transfer Technology, mit den drei unterschiedlichen Kennlinien Steel, Root und Dynamic. Letztere sorgt für einen konzentriert harten, flexiblen Lichtbogen, einen tiefen und schmalen Einbrand sowie hohe Schweißgeschwindigkeit. Die Kennlinie Steel ermöglicht schnelle Schweißeinstellungen. Damit lässt sich ein Großteil des Schweißbereichs auf Stahl abdecken. Mit Root hingegen profitieren Schweißer von einem weichen und stabilen Kurzlichtbogen sowie einfachem Wurzelschweißen ohne Badstütze und eine hohe Spaltüberbrückbarkeit. Die Gehäuse der Geräte sind mit seitlichen Kunststoff-Sichtfenstern auf die Drahtrolle ausgestattet. Das dient einerseits zur Isolierung, anderseits kann der Schweißer damit auf einem Blick erkennen, wie viel Draht sich noch auf der Rolle befindet. Die TransSteel 2500 compact ist als erste Compact-Schweißstromquelle zusätzlich als Multivoltage-Variante erhältlich. Diese ermöglicht den einphasigen Betrieb am 230-Volt-Stromnetz. Damit kann sie auch an Orten eingesetzt werden, an denen kein dreiphasiger Kraftstrom zur Verfügung steht. Die TransSteel 3500 compact überzeugt zudem mit einem integrierten Vorschub und ist die leistungsstärkere Variante. Darüber hinaus eignet sich die MIG/MAG-Schweißstromquelle sehr gut zum Elektroden-Schweißen: Eine zweite Plusbuchse ist serienmäßig dafür eingebaut.

Eine Antwort schreiben