Türfuttermontage leicht gemacht

Die BESSEY Türfuttermontagestrebe TMS ist ein Spezialwerkzeug zum Einbau von Türfutter, die mit Montageschaum gesetzt werden. Sie fixiert und stützt das Türfutter beim Ausschäumen in der Mauerfuge exakt und schonend ab. Bei Verwendung der BESSEY Türfutter-Richtzwinge TFM-2K kann auf das zeitraubende Arbeiten mit Distanzhölzern oder Keilen verzichtet werden.

Die BESSEY Türfuttermontagestrebe TMS besteht aus einem stabilen Aluminium-Rundrohr, das teleskopierbar und mit einer Feststellschraube versehen ist. Auf diese Weise kann sie stufenlos und exakt auf Türfutterbreiten von 560 bis 1.010 mm eingestellt werden. Über Klemmteile an den großflächigen Spannflächen wird die Strebe im Futter gesichert und im exakten Abstand gehalten.

Für ein optimales Arbeitsergebnis wird der Einsatz von zwei TMS pro Türfutter empfohlen. Dabei sollte eine TMS auf Höhe des Schließblechs und eine weitere auf Höhe des unteren Scharniers so ins Futter eingesetzt werden, dass das Rohr in der Mitte des Futters positioniert ist. Dazu die Klemmteile in die Nut einführen und gefühlvoll festspannen. Streben und Türfutter bilden damit eine feste Einheit. Das Türfutter kann nun in den Wandausschnitt gestellt und gegen Kippen beispielsweise mit Hilfe von Türfutter-Richtzwingen TFM-2K, Distanzhölzern oder Keilen gesichert werden. Nach dem allseitigen Ausrichten mit einer Wasserwaage kann das dosierte Ausschäumen erfolgen.

Zum rationellen Setzen von Türfuttern eignet sich die Türfutter-Richtzwingen perfekt. Sie ermöglicht das schonende Verschieben des Futters und verhindert damit das Verdrücken der Zierfutternut oder das Beschädigen fertig tapezierter Wände. Die Türfutter-Richtzwinge wird zunächst am Türfutter befestigt. Dabei schonen große Auflageteller die Futteroberfläche. Zum Einfahren der Richtzwinge genügen 5 mm Abstand zur Wand. Eine Druckspindel stützt zur Wand hin ab. Mit der mittleren Spindel richtet man das Türfutter aus und verkeilt es im Wandausschnitt. Im oberen Drittel der Zarge links und rechts wird je eine TFM-2K eingesetzt, um das Futter seitlich zu fixieren. Setzt man je zwei TFM-2K oben und unten ein, kann auch die Senkrechte exakt ausgerichtet werden.

Eine Antwort schreiben