Amazon Audible werkzeugforum.de Superbanner 780*90

Home Branche Auf Speed: Kernbohrmaschine von Fein

Auf Speed: Kernbohrmaschine von Fein

Die Magnet-Kernbohrmaschine KBE 36 Magspeed von Fein halbiert die Bohrzeiten und verdoppelt so die Produktivität. Wie schafft sie das?

Die KBE 34 Magspeed ist Feins schnellste Magnetkernbohrmaschine im Sortiment. Möglich macht dies die Kombination des Einsatzwerkzeugs mit dem Motorkonzept oder, anders ausgedrückt, eine hohe Zerspanleistung bei einer gleichzeitig stabil hohen Lastdrehzahl.

Hohe Leistung, geringes Gewicht

Trotz ihrem leistungsstarken bürstenlosen 1.600 Watt-Motor wiegt die Magnet-Kernbohrmaschine nur elf Kilogramm. Das verschleißarme, weil bürstenlose, Maschinenkonzept verhilft der KBE 36 zu einer hohen Langlebigkeit. Bis zu 240.000 Bohrlöcher sollen möglich sein, was, laut Fein, circa 760 Betriebsstunden entspricht.

Obwohl die KBE 36 QW MAGSPEED einen extrem leistungsstarken bürstenlosen 1.600-W-Hochleistungsmotor hat, wiegt sie nur 11 Kilogramm.

Obwohl die KBE 36 QW MAGSPEED einen extrem leistungsstarken bürstenlosen 1.600-W-Hochleistungsmotor hat, wiegt sie nur 11 Kilogramm.

Kernbohrer reduziert Bohrzeiten

Maßgeblich am Erfolgskonzept beteiligt ist der Kernbohrer HM Ultra Speed 35. Dank seiner hohen Zerspanleistung verdoppelt er die Bohrleistung und verkürzt dadurch die Bohrzeit – laut Fein um 50 Prozent. In Kombination mit der Kernbohrmaschine sollen dadurch pro Arbeitsstunde nun bis zu 60 Kernbohrungen möglich sein.

Halbiert die Bohrzeiten im System: Der HM ULTRA SPEED 35 Kernbohrer der KBE 36 MAGSPEED verdoppelt die Produktivität und ermöglicht pro Arbeitsstunde bis zu 60 Kernbohrungen.

Halbiert die Bohrzeiten im System: Der HM ULTRA SPEED 35 Kernbohrer der KBE 36 MAGSPEED verdoppelt die Produktivität und ermöglicht pro Arbeitsstunde bis zu 60 Kernbohrungen.

Arbeitssicherheit im Fokus

Durchdachte Funktionen der KBE 36 sorgen für einen hohen Anwenderschutz, dazu gehören eine hohe Magnethaltekraft der Maschine, eine Magnethaltekraftanzeige sowie ein Kippsensor.

Know-how: Was ist eine Kernbohrmaschine?

Kernbohrmaschinen, oft als Magnetkernbohrmaschinen bezeichnet, sind besondere Werkzeuge, die hauptsächlich in der Metallverarbeitung zum Einsatz kommen. Sie bohren zylindrische Löcher in Metall, insbesondere in Stahl, und entfernen dabei nicht das ganze Material, sondern nur einen Ring davon. Dies lässt ein zylindrisches Stück im gebohrten Loch zurück, daher der Name „Kernbohrmaschine“.

Hier einige Hauptmerkmale der Kernbohrmaschinen:

  • Magnetfuß: Viele Modelle haben einen Magnetfuß, der sich sicher an metallischen Flächen festsetzt. Das erleichtert das Arbeiten in vertikalen Positionen oder über dem Kopf.
  • Präzision: Sie bohren sehr genau in Metall, oft innerhalb enger Toleranzen.

Kernbohrmaschinen verbrauchen, da sie weniger Material entfernen, weniger Energie als Standardbohrmaschinen und arbeiten somit schneller. Man nutzt sie auch fürs Senken, Reiben und Gewindebohren in Metall.

Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Leistungen, und man kann sie manuell oder automatisch bedienen. In industriellen Bereichen, wo man exakte und konsistente Löcher in Metall braucht, sind sie unersetzlich.

Kernbohrmaschine von FEIN

Die Kernbohrmaschinen von Fein sind vielseitig einsetzbar und ermöglichen schnelle Fortschritte. Die Maschinen eignen sich für schwer zugängliche Stellen, extreme Bedingungen und hohe Geschwindigkeiten. Dank der sicheren und intuitiven Bedienung erzielen Anwender eine hohe Effizienz und Arbeitssicherheit bei geringer körperlicher Belastung.

Die Magnetkernbohrmaschinen von FEIN sind in Klassen eingeteilt: Endurance, Compact, Universal und Automatic.

Die Magnetkernbohrmaschinen von FEIN sind in Klassen eingeteilt: Endurance, Compact, Universal und Automatic.

 

 

Kommentieren

Kontakt

redaktion24 GmbH
Marienbader Weg 33
71067 Sindelfingen
Deutschland

info@redaktion24.de

©2023 redaktion24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten.