Ärzte ohne Grenzen

Home SortimentAkku-Werkzeuge Frühjahrsputz für Wege und Terrassen: Tipps von Kärcher

Frühjahrsputz für Wege und Terrassen: Tipps von Kärcher

Gründlich und schnell gelingt die Entfernung von Grauschleier und unerwünschtem Bewuchs mit einem Hochdruckreiniger in Kombination mit einer kraftvollen Rotationsdüse.
0 Kommentar 0 Ansichten

Das nasse und kalte Wetter der zurückliegenden Wochen hat die Bildung von Algen und Moos befördert. Deshalb startet die Saison im Garten oder auf der Terrasse am besten mit einem gründlichen Frühjahrsputz. Die folgenden Tipps können helfen, damit die Arbeit ebenso schnell wie gründlich gelingt.

1. Losen Schmutz entfernen

Zuerst muss man den losen und groben Schmutz entfernen. Dadurch verhindert man, dass bei der anschließenden Flächenreinigung unnötig viel Schmutz aufgewirbelt wird und die Terrasse oder Hauswand verschmutzt. Bei großen Terrassen oder langen Wegen und Zufahrten ist für diesen ersten Schritt eine Handkehrmaschine wesentlich schneller als ein Straßenbesen.

Bei der Reinigung größerer Bereiche geht es mit einem Flächenreiniger schnell und gleichmäßig. Zudem bietet das Zubehör einen wirkungsvollen Spritzschutz.

Bei der Reinigung größerer Bereiche geht es mit einem Flächenreiniger schnell und gleichmäßig. Zudem bietet das Zubehör einen wirkungsvollen Spritzschutz.

2. Hochdruckreinigung mit passendem Zubehör

Richtig gründlich und zudem schnell gelingt die Moosentfernung auf kleinen und großen Flächen mit einem Hochdruckreiniger. Auf robusten Steinoberflächen und wenn der Spritzschutz keine Rolle spielt, kann eine Rotationsdüse zum Einsatz kommen. Sie gehört zum Standardzubehör der meisten Hochdruckreiniger und ist auch als Dreckfräser bekannt, weil sie mit ihrem rotierenden Punktstrahl hartnäckige Reste aus den Poren der Oberfläche entfernt. Eine Alternative ist ein Flächenreiniger, der schonender arbeitet und sich deshalb gut für empfindliche Materialien eignet. Zudem sorgt er auf größeren Abschnitten für ein schnelles Vorankommen und ein gleichmäßiges Ergebnis. Und er bietet einen Spritzschutz, was entlang von Fassaden oder vor bodentiefen Fenstern viel Nacharbeit spart und die Anwendung einfach macht.

>> Die besten Hochdruckreiniger im Test

Terrassenreiniger lösen Verschmutzungen mit einer Kombination aus Wasser und schnell rotierenden Bürstenwalzen.

Terrassenreiniger lösen Verschmutzungen mit einer Kombination aus Wasser und schnell rotierenden Bürstenwalzen.

3. Moos und Grauschleier auf Holzterrassen entfernen

Auch Holzterrassen, WPC-Dielen und ähnlich empfindliche Materialien lassen sich mit dem Hochdruckreiniger auf Hochglanz bringen. Alternativ lässt sich auch ein Terrassenreiniger einsetzen, der mit einer Kombination aus Wasser und schnell rotierenden Bürstenwalzen saubere Ergebnisse liefert. Der Schmutz wird damit gelöst und direkt weggespült. Bei verschiedenen Modellen ist die Wassermenge regulierbar, sodass man nur so viel Wasser wie nötig verbraucht.

Angebot
Kärcher Terrassenreiniger
Druck: 10 bar, 2 Bürstenwalzen für Holzoberflächen, 2 Wasserdüsen, Regulierung der Wassermenge, Abstellkante.
Für die oberflächliche Moosentfernung auf Gehwegen, Terrassen und Einfahrten eignet sich als weitere Möglichkeit ein Akku-Unkrautentferner.

Für die oberflächliche Moosentfernung auf Gehwegen, Terrassen und Einfahrten eignet sich als weitere Möglichkeit ein Akku-Unkrautentferner.

4. Ohne Wasser geht es auch

Für die oberflächliche Moosentfernung auf Gehwegen, Terrassen und Einfahrten eignet sich als weitere Möglichkeit ein Akku-Unkrautentferner. Dieser lässt sich ähnlich wie ein Rasentrimmer führen und über den Boden bewegen. Speziell ausgerichtete Nylonborsten und eine hohe Bürstendrehzahl lösen nicht nur Unkraut und Wildwuchs in Fugen zwischen Terrassenplatten oder auf gepflasterten Einfahrten. Auch trockenes Moos wird gründlich entfernt. Anschließend müssen Anwender die Reste nur noch zusammenkehren und entsorgen. Wie beim Hochdruckreiniger ermöglicht diese Methode eine aufrechte und damit rückenschonende Arbeitshaltung. Neue akkubetriebene Geräte haben den Vorteil, dass sie ohne störendes Kabel arbeiten.

Affiliate

Angebot
Kärcher 18V Akku-Unkrautentferner
Nylonborsten-Kopf mit max. 2.800 U/min, schwenkbarer Reinigungskopf, Teleskopstiel, verwendbar mit dem Kärcher 18-V-Akku.

5. Wachstum von Moos und Algen verzögern

Mit einem Sprühimprägnierer, wie dem RM 542 von Kärcher lassen sich Oberflächen im Außenbereich langfristig vor Nässe und damit vor neuer Anschmutzung schützen. Das Mittel bildet einen imprägnierenden Schutzfilm und lässt sich mit dem Hochdruckreiniger in Kombination mit einer Schaumdüse oder auch mit einem Drucksprühgerät aufbringen. Das verzögert das Eindringen von Wasser und Schmutz und damit auch die Bildung von Grauschleier. Die Oberflächen bleiben länger sauber.

Quelle/ Fotos: Kärcher

Kommentieren

Kontakt

redaktion24 GmbH
Marienbader Weg 33
71067 Sindelfingen
Deutschland

info@redaktion24.de

©2023 redaktion24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten.