Von nichts, kommt niemand – Wie der Nachwuchs ins Handwerk kommt


Das Handwerk gewinnt seine Fachkräftebedarf – auch in der Corona-Krise – vorwiegend aus der eigenen Ausbildung heraus. Wie das in der Paxis bei der Heinrich Schmid GmbH & Co. KG funktioniert, erzählt uns Ausbildungsbeauftragter Björn Leyendecker in dieser Folge. Sie erfahren von ihm, wie es trotz hohem Wettbewerbsdruck und sinkender Nachfrage gelingen kann, Auszubildende im Handwerk zu gewinnen.

Mehr als 5.200 Mitarbeiter sind an über 170 Standorten rund um die Uhr für die Kunden im Einsatz. Damit ist Heinrich Schmid eines der größten familiengeführten Handwerksunternehmen Europas und aktuell in der vierten Generation tätig.

Viel Freude beim Hören.

Sourced through Scoop.it from: www.youtube.com

Affiliate

Wann haben Sie zuletzt die Tastatur gereinigt?
Tastatur anheben. Um 90 Grad nach vorne kippen. Auf der Tischplatte ausklopfen. Staunen ... Vielleicht doch mal eine neue?
Schlagworte:

Eine Antwort schreiben