Ärzte ohne Grenzen

Home MarkeCat Erstes Wärmebild-Smartphone der Welt

Erstes Wärmebild-Smartphone der Welt

0 Kommentar 0 Ansichten
Flir hat heute bekanntgegeben, dass die Bullitt Group, ein Hersteller von Smartphones, das Lepton® Mikrokamera-Modul in das neue Cat S60 einbauen und damit das erste Wärmebild-Smartphone der Welt zu erschaffen. Auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona wird es erstmals öffentlich vorgestellt.

Das Android-basierte Cat S60 Smartphone wird mit dem Lepton Kameramodul- dem laut Hersteller kleinsten, leichtesten und preisgünstigsten Mikrobolometer-basierten Wärmebildkamera der Welt – ausgestattet und dadurch einen neuen Funktionsmaßstab im Smartphone-Segment setzen. Frei nach dem Motto “Unsichtbares sichtbar machen“  können die Anwender nicht nur in der Dunkelheit sehen und Wärmeereignisse sichtbar machen, sondern auch die Temperatur von Oberflächen aus bis zu 30 Metern Entfernung messen, Wärmeverluste an Türen und Fenstern erkennen sowie feuchte Stellen und fehlende Isolierungen aufspüren.

Meinungen der Hersteller

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Bullitt Group als Partner gewinnen und gemeinsam das erste Smartphone der Welt mit integrierter Wärmebildkamera auf den Markt bringen können“, sagt Andy Teich, President und CEO von Flir. „Auf dem Smartphone-Markt kann man sich heute nur noch durch wahre Innovationen von der Masse abheben.“, sagte Peter Stephens, CEO der Bullitt Group, dem weltweiten Lizenznehmer von Caterpillar.

Affiliate

Beheizte Weste
Elektrische Beheizte Jacke für Herren und Damen, 3 Temperaturstufen, Heizweste mit USB-Anschluss und Wasserschutz.


Einsatzgebiet
cat-flir1

Das Cat S60 hat ein breites Einsatzgebiet. Man soll es bei bei Nebel, Rauch, Staub oder sogar Unterwasser verwenden können

Das Smartphone von Cat soll ideal für Gebäudeexperten, Elektriker und Rettungskräfte sein. Man soll es bei bei Nebel, Rauch, Staub oder sogar Unterwasser verwenden können. Tiefen von bis zu 5 Metern übersteht es eine Stunde lang unbeschadet, sodass das Smartphone als Unterwasserkamera verwendet werden kann. Es soll auch sonst sehr robust sein. Stürze aus 1,80 Metern Höhe auf Beton soll das Smartphone laut Hersteller locker überstehen.  Dank dem Corning® Gorilla® Glass 4 sei es bestens gegen Kratzer und Displaybruch geschützt. Das Display , so Cat, lässt sich sogar bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut lesen und könne mit nassen Fingern als auch Handschuhen bedient werden.

Interesse?

Auf dem Mobile World Congress können die Besucher vom 22. bis 28. Februar 2016  das Cat S60 erstmals erleben. Entweder am Flir Stand im App Planet in der Halle 8.1 am Stand Nr. C21 erleben oder auf dem Messestand auf dem Congress Square, Stand CS80. Im Laufe des Jahres wird es zu einem Preis von 649.- Euro (UVP inkl. MwSt.) in den Handel kommen.

Quellen: Cat & Flir

Affiliate

Angebot
Smart Home Heizkörperthermostat
Bis zu 33 % Heizkosten sparen, mit der digitalen Steuerung für Heizungen. Energie sparen mit Homematic IP Smart Home.

Kommentieren

Kontakt

redaktion24 GmbH
Marienbader Weg 33
71067 Sindelfingen
Deutschland

info@redaktion24.de

©2023 redaktion24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten.