bauma 2019 erfolgreich wie nie

Mit über 620.000 Besuchern aus mehr als 200 Ländern hat die bauma 2019, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, das beste Ergebnis ihrer 65jährigen Geschichte erzielt. Gegenüber der letzten Veranstaltung im Jahr 2016 stieg die Zahl der Besucher um etwa 40.000. Mehr als 250.000 Besucher kamen aus dem Ausland. Auffallend starke Zuwächse gab es aus Übersee. Hier legten vor allem China, Australien und Japan deutlich zu. Mit rund 3.700 Ausstellern aus 63 Ländern wurde auch auf Ausstellerseite eine neue Bestmarke erreicht. Mit 614.000 m² Fläche war es die größte bauma aller Zeiten.

Die Aussteller der bauma 2019 präsentierten dem Weltpublikum zahlreiche Innovationen und Produktneuheiten. Zeppelin/Caterpillar etwa zeigten mehr als 20 Weltpremieren. Entsprechend gut liefen auch die Geschäfte. Zahlreiche Aussteller berichteten von hoher Investitionsbereitschaft.

Die bauma stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von nachhaltigen und digitalen Lösungen. Kommunikationsschnittstellen zur Erfassung und Auswertung von Daten sind mittlerweile Standard. Generell werden Maschinen und Fahrzeuge sauberer, leiser und effizienter, viele haben mittlerweile einen Elektro- oder Hybridantrieb. Einige der interessantesten Innovationen wurden am Vorabend der Messe mit dem bauma-Innovation Award ausgezeichnet.

Auch der Besuch zahlreicher hochrangiger Politiker bestätigte den hohen Stellenwert der bauma, der weit über die Branche hinaus reicht. Anwesend waren Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Das bauma-Partnerland Kanada war unter anderem durch den Botschafter und früheren Außenminister Stéphane Dion und Jonatan Julien, Minister für Energie und Rohstoffe der bayerischen Partnerprovinz Québec vertreten. An der Spitze einer chinesischen Delegation stand Bingnan Wang, Stellvertretender Minister des Handelsministeriums der VR China.

Sieben Tage bestimmten die Besucher der bauma das Bild in der Stadt. Menschen aus aller Welt prägten das Bild auf dem Messgelände in Riem, ob in den Hallen oder auf dem Freigelände. Vor allem an den Hot-Spots, den beeindruckenden Fahrzeug- und Maschinenparks der großen Aussteller, drängten sich die Besucher. Abseits ihres fachlichen Zuschnitts war die bauma aber auch eine große Erlebnis- und Abenteuerwelt mit Selfietower und Riesenrad.

Die nächste bauma findet vom 4. bis 10. April 2022 auf dem Münchner Messgelände statt.

bauma Munich 2019
Eingang West, BAUMA,  08.04.2019
bauma MUNICH 2019_jf_0667
bauma MUNICH 2019_jf_0998
bauma MUNICH 2019_jf_0443
bauma MUNICH 2019_jf_0654
bauma MUNICH 2019_jf_0779
bauma MUNICH 2019_jf_0789
bauma MUNICH 2019_jf_0883
bauma MUNICH 2019_jf_0917

 

Fotos: Messe München

Eine Antwort schreiben