Beitragsbild_600px

Beton-Wasserwaage

Milwaukees Sortiment umfasst verschiedene Bauformen, um den Anforderungen der unterschiedlichen Gewerke sowie den individuellen Ansprüchen der Anwender laut Hersteller bestmöglich gerecht zu werden. Die Beton-Wasserwaage hat stabile Rahmen aus Aluminium-Profilen. Die Messgenauig­keit in Normalposition beträgt hierbei 0,029 Grad (0,5 mm/m).

Die Premium-Wasserwaage gibt es in Längen von 40 bis 240 cm, jeweils nicht-magnetisch oder magnetisch. Das Magnetfeld der von Milwaukee verwendeten Seltenerd-Magneten besitzt laut Hersteller hohe Haltekräfte. Die Libellentechnologie verbessert zusätzlich die Ablesbarkeit. Die zylindrisch geformten Libellen haben größere Blasen und eine schwarze Einfassung, die den Kontrast verstärkt. Für Stabilität sorgen die schlagfesten Libellen, die in einem Metallblock eingelassen sind. Die Gummieinfassung der Libellen gibt auf glatten Flächen sicheren Halt.

Redstick Beton-Wasserwaage

Die Beton-Wasserwaagen besitzen eine breitere Magnesiumbasis und jeweils eine abgerundete und eine rechtwinklige Kante zum Abziehen und Glätten von Estrich oder Beton. Für die bei solchen Arbeiten geforderte Stabilität sorgt ein Profil-Querschnitt in Form eines Schlüssellochs. Das kantige Profil ermöglicht zugleich auch einen sicheren Griff – auch mit verschmutzen Händen oder Handschuhen. Kontrastreiche Libellen erleichtern das Ablesen. Das Material der Wasserwaage und vor allem die Libellen sind so beschaffen, dass alles laut Hersteller leicht zu reinigen ist. Die Beton-Wasserwaagen gibt es in drei Längen mit 60, 120 und 180 cm.

Torpedo-Wasserwaage

Die  Torpedo-Wasserwaagen hat der Hersteller in zwei Ausführungen im Programm. Eine Version besitzt neben der horizontalen und vertikalen Libelle eine drehbare 360 Grad-Libelle, die mit einem Stellrad sicher arretierbar ist. Damit können beliebige Winkel gemessen und übertragen werden. Bei der zweiten Ausführung ist die dritte Libelle im Winkel von 45 Grad eingebaut. Sie kommt bei der festen Neigungsermittlung zum Einsatz. Beide Torpedo-Wasserwaagen haben gefräste Messflächen sowie abgeschrägte Kanten zum leichten Verstauen. Die V-Nut an der Unterkante ermöglicht ein sicheres Anlegen auch auf Rundmaterial. Seltenerd-Magnete sorgen laut Milwaukee auf metallischen Oberflächen für einen sicheren Halt.

Wasserwaagen SLIM

Wasserwaagen der Slim-Serie sind mit ihrem schlanken Profil leicht. Es gibt sie in Längen von 40 bis 200 cm in nicht-magnetischer Ausführung. Praktisch ist auch bei dieser Version eine V-Nut an der Profil-Unterkante für ein laut Hersteller einfaches Anlegen an Rohren. Rutschstopper bieten auch an glatten Wandflächen Halt. Die zwei robusten, stoßsicher eingebauten Acryl-Libellen sind UV-beständig.

Eine komplette Produktübersicht und ausführliche Informationen zu den individuellen Ausstattungsmerkmalen gibt es online auf www.milwaukeetool.de.

Eine Antwort schreiben