Gehaltsvergleich: Was Handwerker verdienen

Werden Sie gerecht entlohnt? Aber was ist gerecht? Ist es gerecht, dass ein Landschaftsgärtner ein Drittel weniger verdient als ein Industriemechaniker, oder ein Maler, zehn Prozent weniger als ein Zimmerer? Unser Gehaltsvergleich zeigt die Unterschiede typischer Branchen unserer Leser.

Die Höhe eines Gehalts ist grundsätzlich von der Branche abhängig. Das zeigt der aktuelle Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit. Zudem beeinflussen Berufserfahrung, berufliche Qualifizierung, Lebensalter, Arbeitsort, Firmengröße und – leider auch noch viel zu oft – das Geschlecht die Höhe des Gehalts. Doch noch etwas Erfreuliches zeigt die Statistik: Weiterbildung lohnt sich. So verdienen Meister bis zu 40 Prozent mehr als ihre Facharbeiterkollegen.

In unserer Tabelle finden Sie das durchschnittliche Bruttogehalt (Median) aller Vollzeitbeschäftigten einer Branche.

Branche Vollzeitbeschäftigte in Deutschland Bruttogehalt/Monat Bruttogehalt/Mo. Meister
Landschaftsgärtner 40.687 2.497 € 3.413 €
Bautischler 20.860 2.517 € 3.371 €
Maler und Lackierer 93.029 2.620 € 2.994 €
Tischler 118.892 2.628 € 3.371 €
Gerüstbauer 10.431 2.726 € k.A.
Stuckateur 14.015 2.732 € 2.994 €
Fahrzeuglackierer 23.053 2.800 € 2.994 €
Fliesen-, Platten- und Mosaikleger 22.239 2.800 € k.A.
Gas- und Wasserinstallateur 140.071 2.826 € 3.586 €
Metallbauer 191.979 2.863 € 3.891 €
Klempner 12.897 2.875 € 3.586 €
Dachdecker 42.405 2.884 € 4.048 €
Kfz-Mechaniker 240.565 2.887 € 3.599 €
Elektroinstallateur 190.419 2.919 € 4.452 €
Zimmerer 40.922 2.925 € 3.484 €
Maurer 80.693 2.954 € 4.048 €
Bautechniker Ausbau 8.303 3.457 €
Industriemechaniker 257.182 3.711 € 4.799 €
Bauleiter 37.446 4.643 €
Bauingenieur 44.807 4.721 €

Eine Antwort schreiben