Starthilfe: Die zwölf besten PowerBanks, um ein Auto zu starten

Mit einer leistungsstarken Powerbank lässt sich sogar ein Auto starten. Worauf ist zu achten und welches sind die besten Geräte?

Oh Schreck, mein Auto springt nicht an! Was mache ich jetzt nur? – Den Pannendienst rufen und zu spät zur Arbeit kommen? Oder einen netten Zeitgenossen bitten, mir mit seinem Wagen Starthilfe zu geben? Nun, es gibt noch eine dritte Möglichkeit: die Powerbank als Pannenhilfe. Besonders leistungsfähige Powerbanks können nämlich nicht nur ein Handy laden sondern auch ein Auto starten. Bei diesen Geräten sind Starthilfekabel im Lieferumfang enthalten. Natürlich muss man die Powerbank über das Netzkabel erst mal aufladen.

Angebot
Powerbank um ein Auto zu starten
Mit einer leistungsfähigen Powerbank ist man unabhängig von fremder Starthilfe oder Pannendienst. Die kleinen Geräte sind wahre Multifunktionsgeräte. Mit ihnen lassen sich auch Smartphone oder Tablet laden und eine Zeitlang auch Notebooks betreiben

Beim Überbrücken geht man wie folgt vor:

Auto überbrücken mit der Powerbank – so einfach gehts

  1. Powerbank vorerst ausgeschaltet lassen
  2. Starthilfekabel an die Powerbank anschließen
  3. Die rote Klemmzange des roten Überbrückungskabels mit dem Pluspol der Autobatterie verbinden
  4. Die schwarze Klemmzange des schwarzen Überbrückungskabels mit einem metallischen, unlackierten Teil des Pannenfahrzeugs, beispielsweise dem Motorblock, verbinden
  5. Powerbank einschalten
  6. Pannenfahrzeug starten. Der Motor sollte nach einigen Sekunden anspringen. Falls nicht, Startvorgang abbrechen und nach circa einer Minute wiederholen.
  7. Wenn der Motor läuft, einige Verbraucher einschalten, z. B. Heizung oder Licht
  8. Nach einer Minute die Verbraucher wieder ausschalten. Motor laufen lassen
  9. Powerbank ausschalten und nacheinander erst das schwarze und dann das rote Überbrückungskabel entfernen
  10. Um die Batterie über die Lichtmaschine wieder aufzuladen, am besten eine halbe Stunde fahren

Tipps zum Auto überbrücken

  1. Da sich die Powerbanks unterscheiden, sollte man vor der Starthilfe unbedingt die Bedienungsanleitung durchlesen
  2. Starthilfe sollte man nur bei entladener Batterie versuchen, nicht bei einer defekten Batterie
  3. Wenn der Motor beim dritten Starthilfe-Versuch nicht startet, sollte man den Pannendienst rufen

 


Powerbank, um ein Auto zu starten

Nie mehr auf den Pannendienst warten! Wir haben aus der Fülle der Powerbank-Starthilfegeräte die besten und beliebtesten zwölf Powerbanks ausgewählt.*)

Starthilfe Powerbank für unterwegs

Angebot
NOCO Boost HD GB70 2000A 12V...
Lithium-Ionen-Akku. Als Starthilfe-Booster geeignet für Benziner bis 8 ltr. Hubraum, Diesel bis 6 ltr. Hubraum. Spitzenstrom 2.000 Ampere. Gehäuse in Schutzklasse IP65 ausgeführt. Integrierte LED-Taschenlampe. Akku reicht aus um Smartphone dreimal komplett aufzuladen. Gewicht: 2,3 kg.
Angebot
NOCO Boost Plus GB40 1000A 12V...
Lithium-Ionen-Akku. Als Starthilfe-Booster geeignet für Benziner bis 6 ltr. Hubraum, Diesel bis 3 ltr. Hubraum. Spitzenstrom 1.000 Ampere. Gehäuse in Schutzklasse IP65 ausgeführt. Integrierte LED-Taschenlampe. Akku reicht aus um Smartphone zweimal komplett aufzuladen. Gewicht: 1,1 kg.
Angebot
NOCO Boost Pro GB150 3000A 12V...
Lithium-Ionen-Akku. Als Starthilfe-Booster geeignet für Benziner bis 9 ltr. Hubraum, Diesel bis 7 ltr. Hubraum. Spitzenstrom 3.000 Ampere. Gehäuse in Schutzklasse IP65 ausgeführt. Integrierte LED-Taschenlampe. Akku reicht aus um Smartphone siebenmal komplett aufzuladen. Gewicht: 3,2 kg.

Keine Produkte gefunden.

Autostarthilfe, Riloer...
32.000-mAh-Starthilfe mit 600 Ampere Spitzenstrom. Dank umfangreicher Adapterstecker für annähernd alle technischen Geräte zum Laden geeignet: Smartphones, Tablet-PC, Notebook, Digitalkamera, GoPro, E-Book, ...
Angebot
NOCO Boost XL GB50 1500A 12V...
Lithium-Ionen-Akku. Als Starthilfe-Booster geeignet für Benziner bis 7 ltr. Hubraum, Diesel bis 4 ltr. Hubraum. Spitzenstrom 1.500 Ampere. Gehäuse in Schutzklasse IP65 ausgeführt. Integrierte LED-Taschenlampe. Akku reicht aus um Smartphone zweimal komplett aufzuladen. Gewicht: 1,2 kg.
Telwin Drive 13000 3in1...
12V-Multifunktionsstarter mit 800 A Startspitzenstrom zum Starten von Motorrädern, KFZ, Kleintransportern, Booten uvm.
Angebot
NOCO Boost Sport GB20 500A 12V...
Lithium-Ionen-Akku. Als Starthilfe-Booster geeignet für Benziner bis 4 ltr. Hubraum. Spitzenstrom 500 Ampere. Gehäuse in Schutzklasse IP65 ausgeführt. Integrierte LED-Taschenlampe. Akku reicht aus um Smartphone zweimal komplett aufzuladen. Gewicht: 1,1 kg.

Starthilfe Powerbank für die Werkstatt

Angebot
APA 16524 Power Pack -...
Profi Starthilfe für Auto, Boot und Wohnmobil. Portabler Akku mit sehr großer Kapazität (20 A). Vielseitig einsetzbares portables Power-Pack als Kraftstation für alle gängigen 12 und 24 Volt Geräte. Nachzuladen über beiliegendes Netzteil (230 V). Gewicht: 15,0 kg.
MAXTOOLS JS500...
Starthilfe mit Bleiakkumulator, geeignet für Diesel- und Benzinfahrzeuge. Gewicht: 9,0 kg.
Angebot
APA 16644 Power Pack Bully...
49 Bewertungen
APA 16644 Power Pack Bully...
Starthilfe für Auto, Wohnmobil, Boot, etc. Spitzenstrom 1.000 A. Gewicht: 9,0 kg.
REVOLT Powerpack Starthilfe:...
Stationäre Starthilfe mit Kompressor. Blei-Akku mit 9.000 mAh zum Starten von Autos bis 2,4 ltr. Hubraum. Kompressor mit Manometer und 3 Ventil-Adaptern, max. Druck: 250 psi/17 bar.

Affiliate & Haftungsausschluss

Video: Starthilfe mit Powerbank von Einhell

Video: Starthilfe mit der Powerbank Noco Boost HD GB70

*) Basierend auf Bestenliste bei Amazon sowie Tests von ADAC, AutoBILD, AutoZeitung u. a.

Beitrag aktualisiert am 09.10.2019, 12.11.2019, 14.10.2020, 26.10.2020, 21.9.2021

7 Kommentare

  1. Dr Power Antworten

    Warum? Die Dinger sind gut. Konnte damit meinen Flugzeugträger und alle Flugzeuge starten. Die restloser hat ausgereicht um das Sonnensystem für die nächsten 78 Trillionen Jahre mit Kraft zu versorgen.

  2. Schall Rauch Antworten

    Muhahaha

    wer diese NOCO Werbeseite ernst nimmt ist ein Idiot und wer xich ein Noco Teil kauft ist dann der Vollidiot

  3. DerHerbert Antworten

    Wäre gut, wenn in der Liste stehen würde, welche Batterietechnik (Bleiakku, Li-Ion, Li-Poly, Li-Eisenphosphat) eingebaut ist. Das lässt Rückschlüsse auf die Haltbarkeit, Empfindlichkeit, Verhalten bei Kälte, Lagerverhalten, Memoryeffekt etc… zu.

    • Horst Antworten

      Das ist richtig. NOCO ist der letzte Dreck, lächerliche Kapazität, unbrauchbar. Gibt es irgendwo einen echten Vergleich/Test? Überall wird dieser NOCO-Schrott beworben.

  4. DerHerbert Antworten

    Sind solche Geräte auch als Starthilfe für eine leere 12V-Batterie eines ID.3 geeignet?

  5. Schumacher Antworten

    Wieso keine Halo-Produkte?

Eine Antwort schreiben