Neues Starlock-Zubehör von Fein

Seit Januar 2016 ist das Fein Zubehör für oszillierende Elektrowerkzeuge mit Starlock-Werkzeugaufnahme auf dem Markt. Die neue Werkzeugaufnahme hat Fein zusammen mit Bosch entwickelt. Anwender arbeiten damit, laut Hersteller, bis zu 25 Prozent schneller und erzielen präzisere Ergebnisse. Mit neuen Sägeblättern führt der Erfinder der oszillierenden Elektrowerkzeuge die fast 50-jährige Entwicklungsgeschichte fort: Die Fein E-Cut Precision BiMetall-Sägeblätter haben die höchste Schnittgeschwindigkeit auf dem Markt und entsprechen mit ihrem sehr geringen Verschleiß und ihrer dreimal längeren Standzeit den hohen Anforderungen professioneller Anwender.

Fein hat sein Zubehörsortiment für oszillierende Elektrowerkzeuge weiter verbessert: Als einziger Hersteller von Starlock-Zubehör statten sie jetzt alle E-Cut-Sägeblätter mit einem biegesteifen Halter aus Edelstahl aus. Er sorgt für höchste Festigkeit und liefert damit besonders präzise Sägeergebnisse. Außerdem besitzen alle E-Cut-Sägeblätter einen Spanraum zum Abführen anfallender Späne. Halterung und Sägeblatt sind in hochmodernen Schweißanlagen stabil verbunden. Das Starlock-Zubehör arbeitet mit den oszillierenden Renovierungssystemen von Fein (MultiMaster, MultiTalent, SuperCut) und Bosch sowie mit Maschinen anderer Hersteller mit Zwölf-Punkt-Aufnahme. Damit ist Starlock-Zubehör kompatibel mit den meisten Maschinen auf dem Markt.

Sie sind die schnellsten E-Cut-Sägeblätter am Markt

Die E-Cut Precision-Sägeblätter sind die schnellsten E-Cut-Sägeblätter am Markt.

E-Cut Precision-Sägeblätter

Die neuen Fein E-Cut Precision-Sägeblätter mit BiMetall-Verzahnung sind für anspruchsvolle Sägearbeiten auch in Hartholz entwickelt. Sie sind die schnellsten E-Cut-Sägeblätter am Markt und erreichen eine dreimal so hohe Standzeit wie bisherige Precision-Sägeblätter. Ihre doppelreihige Japanverzahnung sorgt für ein präzises Schnittbild mit konstant hoher Schnittgeschwindigkeit, auch bei steigender Anzahl an Schnitten. Sie zeichnen sich durch eine neue, zum Patent angemeldete Geometrie der Verzahnung aus: Die Zähne an den Außenkanten sind kürzer konstruiert und mit einem speziellen Schliff versehen. Das verhindert Zahnausbrüche bei Tauchschnitten, selbst bei hoher Belastung. Ebenfalls neu ist das Material des Sägeblatts: Die Schneidzähne sind aus sehr robustem Hochleistungsschnellschnittstahl (HSS), das Sägeblatt ist aus temperaturbeständigem High Carbon Steel (HCS) gefertigt. Die Fein E-Cut Precision BiM-Sägeblätter gibt es mit 35, 45, 55, oder 65 Millimeter Schnittbreite ab 15,19 Euro.

Großes Angebot für oszillierende Elektrowerkzeuge

Als Erfinder der oszillierenden Elektrowerkzeuge entwickelt Fein in enger Zusammenarbeit mit Anwendern seit Jahrzehnten Maschinen und Zubehör für diese Werkzeugkategorie. Viele Zubehöre sind patentiert und nur von Fein  erhältlich, wie ein runder Schleifteller mit 115 Millimeter Durchmesser, ein Fliesenfugen-Reiniger, ein Profil-Schleifset oder ein Schleiffinger. Fein hat als einziger Starlock-Anbieter Voll-HSS-Sägeblätter in der für Karosseriearbeiten passenden Stärke von 0,5 Millimetern im Programm. Außerdem hat Fein die runden HSS-Sägeblätter für Holz und Metall auf eine BiMetall-Verzahnung umgestellt: In Holz erreichen sie rund 30 Prozent höhere Schnittgeschwindigkeiten. Insbesondere bei dickeren und sehr harten Parkettmaterialien erreichen die neuen Sägeblätter einen kühleren und damit rauchärmeren Schnitt. Durch ihre gekröpfte Form eignen sie sich nun auch für randnahe Schnitte oder zum Kürzen von Türstöcken.

Seife, Toilettenpapier, Desinfektionsmittel, …

Seife, Toilettenpapier, Desinfektionsmittel, …

Während der Corona-Krise hamstern die Deutschen vor allem Seife, Toilettenpapier und Desinfektionsmittel. Die gefühlte Realität, hat nun das Statistischen Bundesamtes offiziell bestätigt. Bier ist demnach eher weniger gefragt.

Corona Soforthilfe beantragen

Corona Soforthilfe beantragen

Die Landesregierungen bieten Soforthilfen für Handwerksunternehmen, Selbständige, Freiberufler, Künstler und andere Kleinstbetriebe. Entscheidend ist, in welchem Bundesland das Unternehmen seinen Sitz hat. Hier können Sie die Corona Soforthilfe beantragen.

Corona-Krise: Soforthilfeprogramm des Landes Baden-Württemberg

Corona-Krise: Soforthilfeprogramm des Landes Baden-Württemberg

Das Kabinett der Landesregierung Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm beschlossen. Es soll die unmittelbaren wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bei den baden-württembergischen Soloselbstständigen, Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe abfedern. Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern des Landes übernehmen die Prüfung der Anträge auf Soforthilfe.

Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Ökobilanz für Dämmstoffe: Das zweite Leben entscheidet

Welche Dämmstoffe schonen die Umwelt langfristig am besten: Synthetische aus Erdöl, mineralische oder erneuerbare aus nachwachsenden Rohstoffen? Ein neues Forschungsprojekt gibt Aufschluss und weist den Weg zum Einstieg in eine zukünftige Kreislaufwirtschaft.

Corona-Krise: Zwischenprüfungen im Handwerk entfallen

Corona-Krise: Zwischenprüfungen im Handwerk entfallen

Die baden-württembergischen Handwerksorganisationen haben angesichts der aktuellen Situation entschieden, alle Frühjahrszwischenprüfungen für Auszubildende, die bis zum 24. April 2020 geplant waren, abzusagen. Ein Ersatz ist nicht vorgesehen.

Eine Antwort schreiben