Amazon Audible werkzeugforum.de Superbanner 780*90

Home Markewerkzeugforum THE LINE – die längste Stadt der Welt

THE LINE – die längste Stadt der Welt

Von der restlichen Welt weitestgehend unbemerkt, entsteht in Saudi Arabien derzeit eine Megacity für neun Millionen Menschen – THE LINE: 170 Kilometer lang. 500 Meter hoch. 200 Meter breit. Eine Billion Dollar teuer. Schnurgerade durch die Wüste. Was hat es damit auf sich?

Habt ihr jemals vom beeindruckenden The Line-Projekt in Saudi-Arabien gehört? Es wurde erstmals am 10. Januar 2021 vom Kronprinzen Mohammed bin Salman vorgestellt und sieht ein 170 Kilometer langes, 500 Meter hohes und 200 Meter breites Bauwerk vor. Trotz seiner beeindruckenden Größe nimmt The Line lediglich eine Fläche von 34 Quadratkilometern in Anspruch, was der Flächenausdehnung von Augsburg, Bergisch Gladbach, Konstanz oder Potsdam entspricht. THE LINE ist ein Teilprojekt des saudischen Infrastrukturprojekts NEOM.

NEOM

THE LINE

Die für neun Millionen Menschen konzipierte Megacity THE LINE verfügt über ein unterirdisches Transportsystem auf drei Ebenen – den Spine (engl.: Wirbelsäule):

  1. Eine Ebene für Fußgänger,
  2. eine für die Infrastruktur und
  3. eine für Transport und Verkehr.

Die unterirdische Ebene für den Verkehr kombiniert eine Hochgeschwindigkeits-U-Bahn mit Röhren für KI-gesteuerte Fahrzeuge. Die U-Bahn soll eine Geschwindigkeit von 512 km/h erreichen, was bedeutet, dass man innerhalb von nur 20 Minuten von einem Ende der Stadt zum anderen gelangen kann!

THE LINE wird sich den Herausforderungen stellen, vor denen die Menschheit heute im urbanen Leben steht, und ein Licht auf alternative Lebensweisen werfen. Wir können die Lebens- und Umweltkrisen, mit denen die Städte unserer Welt konfrontiert sind, nicht ignorieren, und NEOM ist führend bei der Bereitstellung neuer und kreativer Lösungen. NEOM leitet ein Team der klügsten Köpfe in Architektur, Ingenieurwesen und Bauwesen, um die Idee, nach oben zu bauen, zu verwirklichen.Seine Königliche Hoheit Mohammed bin Salman, Kronprinz und Vorsitzender des Verwaltungsrats der NEOM Company

Bauarbeiten haben begonnen

Das Bauwerk verfügt an den beiden Außenseiten über eine spiegelnde, glatte Fassade, während sich im Inneren über die gesamte Länge ein begrüntes Atrium erstreckt. Der erste Bauabschnitt soll bis 2030 fertiggestellt sein und dann rund 1,5 Millionen Menschen beherbergen. Die komplette Fertigstellung ist für 2045 geplant. Dann sollen rund neun Millionen Menschen in der Stadt leben.

Erste Erdbauarbeiten haben im November 2021 begonnen. Satellitenbilder vom Oktober und November 2022 zeigen umfangreiche Erdarbeiten, die sich über die gesamte Länge der geplanten Stadt verteilen. Auf einem fünf Kilometer langen Bauabschnitt wurden allein 425(!) Bagger und Lastwagen gezählt.

Die Megacity The Line entsteht im Rahmen des saudischen Infrastrukturprojekts NEOM. Das Projekt der saudischen Regierung sieht vor, eine neue und nachhaltige Stadt in der Nähe des Roten Meeres zu schaffen.

Die Megacity The Line entsteht im Rahmen des saudischen Infrastrukturprojekts NEOM. Das Projekt der saudischen Regierung sieht vor, eine neue und nachhaltige Stadt in der Nähe des Roten Meeres zu schaffen. (Zum Vergrößern „Klicken“)

THE LINE – FAQ

Was ist THE LINE?

The Line ist als Stadtplanungsprojekt ein Teil des Vision 2030-Plans für Saudi-Arabien. Im Zuge des Projekts entsteht in der Wüste eine 170 Kilometer lange Stadt. Die Stadt nutzt zu 100 Prozent erneuerbare Energien und verzichtet auf Straßen und Autos. Stattdessen dienen ein unterirdisches Transportsystem sowie fliegende Taxis

Wer führt das Projekt durch?

Das Projekt wird von der saudi-arabischen Regierung in Zusammenarbeit mit privaten Investoren durchgeführt.

Wo wird das Projekt realisiert?

Das Projekt wird in der Wüste von Tabuk, im Nordwesten Saudi-Arabiens, gebaut.

Wann wird das Projekt fertiggestellt sein?

Die Fertigstellung von The Line ist für das Jahr 2030 geplant.

Warum wurde das Projekt initiiert?

Das Projekt wurde initiiert, um eine nachhaltige Stadt für die Zukunft zu schaffen. The Line soll eine grüne Stadt sein, die vollständig auf erneuerbaren Energien basiert und die Lebensqualität der Menschen verbessert.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Das Projekt wird durch den Einsatz modernster Technologien realisiert. Es wird ein intelligentes Transportsystem geben, das den Transport von Menschen und Waren innerhalb der Stadt ermöglicht. Die Stadt wird zudem durch erneuerbare Energien betrieben, wodurch sie komplett emissionsfrei ist.

Was sind die Ziele des Projekts?

Die Ziele von The Line sind es, eine grüne Stadt ohne Straßen und Autos zu schaffen, die durch erneuerbare Energien betrieben wird und in der die Menschen in einer gesunden Umgebung leben können. Das Projekt soll auch dazu beitragen, die wirtschaftliche Entwicklung des Landes voranzutreiben, indem es Arbeitsplätze schafft und Investoren anzieht.

Weitere Teilprojekte von NEOM

Sindalah

"<yoastmark

Sindalah ist ein Inselprojekt in Saudi-Arabien und – wie THE LINE – ein Teilprojekt von NEOM. Die Insel wird in der Nähe der Küste des Roten Meeres gebaut und voraussichtlich eine Fläche von 100 km² haben. Sindalah wird ausschließlich mit erneuerbarer Energie versorgt. Autos soll es keine geben. Stattdessen ist viel Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer eingeplant. Die künftigen Besucher der (Tourismus-) Insel dürfen sich zudem auf viele Parks, Strände und öffentliche Plätzen freuen. Alle Gebäude sind nachhaltig erstellt und fügen sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein. Die Fertigstellung von Sindalah ist für 2024 geplant.

Trojena

Trojena ist ein Teilprojekt von NEOM in Saudi-Arabien. Es ist eine künstliche Stadt, die auf Technologie und Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Die Stadt wird vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben. Trojena soll ein Ort sein, an dem Menschen auf nachhaltige Weise leben und arbeiten. Die Stadt wird Arbeitsplätze in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Robotik und Erneuerbare Energien schaffen. Trojena soll ein Ort der Begegnung werden, an dem Menschen aus der ganzen Welt zusammenkommen und neue Ideen austauschen.

Die Winter-Asienspiele finden 2029 in Trojena statt. Die Vergabe erfolgte im Oktober 2022 durch das asiatische Olympia-Komitee. Entsprechend soll die Retortenstadt spätestens 2026 fertiggestellt sein.

Die Winter-Asienspiele finden 2029 in Trojena statt. Die Vergabe erfolgte im Oktober 2022 durch das asiatische Olympia-Komitee. Entsprechend soll die Retortenstadt spätestens 2026 fertiggestellt sein.

Oxagon

"<yoastmark

Oxagon ist ein Teilprojekt von NEOM in Saudi-Arabien, das einen schwimmenden Industriekomplex in Form eines Achtecks (Oktagon) vorsieht. Dieser soll etwa 25 Kilometer nördlich der Hafenstadt Duba entstehen. Geplant ist eine Gesamtfläche von 250 Quadratkilometern, wobei etwa 40 Quadratkilometer für eine Stadt vorgesehen sind. Das Hauptaugenmerk des Projekts liegt auf moderner Fertigung, industrieller Forschung und Entwicklung sowie dem Ausbau des Hafens von Duba. Die Pläne für den Komplex umfassen eine Meerwasserentsalzungsanlage, ein Wasserstoffwerk und ein ozeanographisches Forschungszentrum.

Kritik am NEOM-Projekt

Neben aller Euphorie gibt es auch kritische Stimmen gegenüber dem NEOM-Projekt. Einige Kritiker befürchten, dass das Projekt zu teuer ist und dass es schwierig sein wird, es erfolgreich umzusetzen. Andere befürchten, dass das Projekt negative Auswirkungen auf die Umwelt haben könnte und dass es zu einer Übernutzung von Ressourcen führen könnte. Es gibt auch Bedenken hinsichtlich der Menschenrechtslage in Saudi-Arabien und wie sich das Projekt darauf auswirken könnte.

NEOM: Dokumentation Baufortschritt

Jetzt, da NEOM in die Bauphase des Projekts eingetreten ist und das erste Ziel – Sindalah – im Jahr 2024 seine Pforten öffnen soll, wurde ein Fortschrittsfilm veröffentlicht. Er zeigt Aufnahmen aus der realen Welt von den groß angelegten Bauarbeiten in den NEOM-Regionen, darunter THE LINE, Trojena, Sindalah und Oxagon.

Wenn wir die Herausforderungen von morgen lösen wollen, müssen wir uns ihnen heute stellen, egal wie schwierig sie auch erscheinen mögen. Bei NEOM stellen wir uns einigen der drängendsten Herausforderungen der Menschheit, indem wir eine Gemeinschaft der klügsten Köpfe zusammenbringen, die sich der Aufgabe verschrieben haben, sich vorzustellen, wie eine nachhaltige Zukunft in 20 bis 30 Jahren aussehen wird, und sie heute zu gestalten. Wir definieren die Zukunft jetzt neu.Nadhmi Al-Nasr, CEO der NEOM Company

 

 

Kommentieren

Kontakt

redaktion24 GmbH
Marienbader Weg 33
71067 Sindelfingen
Deutschland

info@redaktion24.de

©2023 redaktion24 GmbH. Alle Rechte vorbehalten.